Fußballabteilung


Zur Homepage des FC Wanna Lüdingworth:






Folgende Trainingstunden finden in der Wannaer Turnhalle bzw. auf dem dortigen Sportplatz statt:

Montag 16:30 - 18:00 Uhr E - Jugend
Dienstag 18:3o - 20:00 Uhr
20:00 - 22:00 Uhr
B - Mädchen
Fußball Damen
Mittwoch 19:00 - 20:00 Uhr
19:30 - 22:00 Uhr
Fußball Ü40 (Minispielfeld)
Herren o. Damen (Halle Nordholz MfG3 Gebäude 126a)
Donnerstag 16:30 - 18:30 Uhr
18:30 - 20:00 Uhr
20:00 - 22:00 Uhr
C - Jugend U15
Mädchen/Damen
2.Herren
Freitag 14:00 - 15:00 Uhr
15:00 - 16:00 Uhr
16:00 - 17:00 Uhr
17:00 - 18:30 Uhr
18:30 - 20:00 Uhr
F - Jugend
G - Jugend
Schul-AG Mädchen
Schul-AG Jungen D - Jugend I U13
Samstag 10.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 16.00 Uhr
D - Jugend II U13
B - Mädchen (Halle Altenwalde Gebäude 249)


Wanna, den 30.08.2017

Saison 2017/18 kann beginnen.

Mit neuen Trainingsanzügen und neuen Bällen startet die U10 des FC Wanna/Lüdingworths in die neue Saison und konnte auch gleich das erste Spiel für sich entscheiden. Die beiden Trainier Jonas Görse und Marco Kanning, sowie alle Kinder und ihre Eltern bedanken sich nochmal bei der Firma Strunk-Weis Technick für die Trainingsanzüge. Aber auch bei der Firma Mahrenholz für die neuen Bälle.

Jonas Görse



1. Bild: Hintere Reihe von links: Sönke Weis, Jonas Görse, Marco Kanning
Vorne v.l.: Mathis Schult, Mia Schmitz, Matthew Kanning, Joris Krämer, Tim Ehlbeck, Leon Martin, Marcus Wolff, Luca Burwieck



2. Bild: hinten v.l: Marco Kanning, Jonas Görse, Hinrich-Otto Nadermann
vorne v.l.: Matthew Kanning, Mia Schmitz, Mathis Schult, Joris Krämer, tim Ehlbeck, Marcus Wolff, Leon Martin, Luca Burwieck


Wanna, den 08.08.2017

FC St. Pauli Rabauken Fußballschule wieder in Wanna

Schon seit vielen Jahren besteht beim FC Wanna/Lüdingworth eine Kooperation mit dem FC St. Pauli. 43 Jungen und Mädchen trainierten wie richtige Fußballprofis. Während der Schulferien hatten alle Mädchen und Jungen zwischen 6 und 16 Jahren vom 30. Juli bis 1. August die Möglichkeit, sich wie ein richtiger Fußballprofi zu fühlen. Angeboten wurde ein Feldspielercamp mit Torwarttraining. Für 119,00 Euro erhielt jeder Teilnehmer eine FC St. Pauli Rabauken-Ausrüstung (diese besteht aus einem tollen Trikotsatz der Fußballschule mit eigenem Wunschnamen –und –nummer, einem Sportbeutel, einer Trinkflasche und einigen Kleinigkeiten. Zu diesen Trainingseinheiten der „FC St. Pauli-Rabauken“, wie es der renommierte Hamburger Kiezclub nennt, kamen auf dem Sportplatz des TSV Wanna 43 Jungen und Mädchen zusammen. Dabei waren auch viele fußballbegeisterte Jungen und Mädchen aus dem gesamten kreisgebiet. Die vier lizensierten Trainer vom Zweitligaverein aus Hamburg verteilten zunächst die Ausrüstung, Hose, Stutzen und natürlich das braune Trikot, geflockt mit Rückennummer und eigenem Namen. Darüber hinaus konnten sich die Teilnehmer in der Zeit von 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr auf ein spannendes Fußballtraining von qualifizierten Jugendtrainern sowie die ein oder andere tolle Überraschung und jeden Tag ausreichend Getränke und ein warmes Mittagessen freuen.

Die Fußballschule ist für die Teilnehmer die Möglichkeit, die Welt eines Fußballprofis kennen zu lernen. Teamgeist, soziale Kompetenzen, Fairness, Respekt und Toleranz sind hierbei wichtige Werte und deren Vermittlung Ziele der Fußballschule. Alle Kinder erwartet jede Menge Spaß, Fußball und natürlich der FC St. Pauli, d.h. neben dem Training mit dem runden Leder haben sich die Jugendtrainer eine Menge Aktivitäten rund um den Fußball und den FC St. Pauli ausgedacht. Am Ende des Trainingslagers mit den acht schweißtreibenden Einheiten gab es sogar noch eine Teilnehmerurkunde.



Nach dem schweißtreibenden Training stellten sich die 43 Teilnehmer und die vier Jugendtrainer zum gemeinsamen Foto

Text und Foto: Fritz Schlichting

Wanna, den 08.09.2015

Abschlußbericht und letztes Punktspiel A Jugend Landesliga

Landesliga auf Platz Drei beendet Punktgleich mit dem Zweiten !

Die JSG Wanna/Lüdingworth/Otterndorf U19 versuchte gleich den Gastgeber SV Lilienthal/Falkenberg unter Druck zu setzen und Niklas Schwarz kam nach guter Vorarbeit von Tommy - Lee Herrmann in der 4 Minuten zu einer sehr guten Einschussmöglichkeit wobei er das Tor aber knapp verfehlte.
Die Gäste kombinierten weiterhin gut und setzten den Gastgeber unter Druck wobei sich aber keine zwingenden Torchancen ergaben. In der 13.Min. verlor Lars Mohrmann den Ball im Mittelfeld und der Gastgeber spielte den Konter gut aus und sie erzielten mit ihrem ersten Angriff das 1:0. Trotz des Rückstandes spielte die JSG unbeeindruckt weiter nach vorn und in der 27.Min. setzte sich Niklas Schwarz aussen durch und flankte nach innen, wo Joris Mende den Ball zum 1:1 einnetzte. Nach der Pause das gleiche Bild, die JSG bestimmte das Spiel und der Gastgeber wartete auf Konter. In der 52.Min. spielte Marcel Selzer auf Tim Wiebalck, der aber aus 5 Metern über das Tor schoss und nur 5 Minuten später setzte sich Niklas Schwarz erneut über aussen durch, flankte nach innen auf Joris Mende der freistehend aus 3 Metern den Ball nicht im Tor unterbrachte. In der 75.Min hatte die JSG Glück, als der Schiedsrichter nach einer Attacke von Bendiks Uhtes im Strafraum, nicht auf Strafstoss entschied.
Die JSG erhöhte weiter den Druck und in der der 88.Min. erzielte Niklas Schwarz auf guter Vorarbeit von Iwan Mansoor das 2:1 für die JSG das gleichzeitig der verdiente Sieg war. Somit konnte sich die Mannschaft in ihrem letzten Saisonspiel in der Landesliga mit einem Sieg verabschieden.
In den beiden vorangegangenen Punktspielen hat die Mannschaft schon tollen Fußball gespielt aber durch schlechte Chancenverwertung sehr unglücklich Punkte liegen gelassen und somit den zweiten Platz der zur Teilnahme der Bezirksmeisterschaften berechtigt verspielt. Die Mannschaft belegt am Ende der Serie einen hervorragenden 3.Platz in der Landesliga, Punktgleich mit dem Tabellenzweiten, mit dem vor der Saison nicht zu rechnen war.

Nach dem Gewinn der Hallenkreismeisterschaft und die davor gewonne Kreismeisterschaft auf dem Feld hat die Mannschaft auch in der Landesliga eine sehr gute Saison gespielt. Die Mannschaft um Kapitän Goran Pavllovic die von Niklas Sabas, Thomas Herrmann und Ingo Dolinski trainiert wurde, hat ein tolle Entwicklung genommen. Einige der Spieler werden die Mannschaft in Richtung Herren verlassen, die sich dann auf sehr gute Nachwuchsspieler freuen können. Die Jüngeren Spieler werden noch ein Jahr in der A-Jugend weiter spielen dürfen.

Es spielten: Tim Ojemann (Tor), Tim Wiebalck,Malte Spinck,Ivan Mansoor,Bendiks Uhtes,Lars Mohrmann,Goran Pavlovic,Marcel Selzer,Tommy-Lee Herrmann, Niklas Schwarz, Jeremy Sponholz, Alexander Kuhl und Joris Mende.

Außerdem gehörten zum Kader: Marc Oliver Rautenberg,Jan Wrobel,Nick Schumacher,Marvin von Deesten,Steffen Kröncke,Erson Ferizi,Lukas Büchsenschütz unjd Niklas Wiese.



Fritz Schlichting

Wanna, den 23.02.2015

Die Fußballschule des FC St. Pauli beim FC Wanna/Lüdingworth Fußballtrainings- und Torwartcamp

Während der Schulferien haben alle Mädchen und Jungen zwischen 6 und 13 Jahren vom 30. März 2015 bis 02. April 2015 die Möglichkeit, sich wie ein richtiger Fußballprofi zu fühlen. Für 139,00 € erhält jeder Teilnehmer eine FC St. Pauli Rabauken-Ausrüstung (diese besteht aus einem tollen Trikotsatz der Fußballschule mit eigenem Wunschnamen und –nummer, einem Sportbeutel, einer Trinkflasche und einigen Kleinigkeiten). Darüber hinaus können sich die Teilnehmer in der Zeit von 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr auf ein spannendes Fußballtraining von qualifizierten Jugendtrainern sowie die ein oder andere tolle Überraschung und jeden Tag ausreichend Getränke und ein warmes Mittagessen freuen.

Die Fußballschule ist für die Teilnehmer die Möglichkeit, die Welt eines Fußballprofis kennen zu lernen. Teamgeist, soziale Kompetenzen, Fairness, Respekt und Toleranz sind hierbei wichtige Werte und deren Vermittlung Ziele der Fußballschule. Alle Kinder erwartet jede Menge Spaß, Fußball und natürlich der FC St. Pauli, d.h. neben dem Training mit dem runden Leder haben wir uns eine Menge Aktivitäten rund um den Fußball und den FC St. Pauli ausgedacht. Die Anmeldung ist über das Internet möglich, unter der Adresse www.rabauken.fcstpauli.com finden Sie alle relevanten Informationen.

Bei Rückfragen:
Jan-Oliver Hetze
-Leiter Jugendmarketing-
FC St. Pauli von 1910 e. V.
Geschäftsstelle
Harald-Stender-Platz 1
20359 Hamburg
FON: 040 / 31 78 74 - 44
FAX: 040 / 31 78 74 - 29
E-Mail: oliver.hetze@fcstpauli.com
WEB: www.rabauken.fcstpauli.com
Facebook: www.facebook.com/stpaulirabauken

Wanna, den 11.02.2015

JSG Wanna/Otterndorf U19 ist Hallenkreis-Meister

Die A-Jugend von Wanna/Otterndorf hat nach dem Gewinn der Kreismeisterschaft im Sommer auch die Kreismeisterschaft in der Halle gewonnen

Die Mannschaft bestritt die Spiele mit einem kleinen Kader, da einige Spieler nicht zur Verfügung standen und die jüngeren Spieler, die noch an den U18-Kreismeisterschaften teilnehmen, nicht eingesetzt werden durften.

Trotz dieser Umstände gewann die Mannschaft alle ihre Gruppenspiele und zog als Gruppenerster ins Halbfinale ein.

Die Gruppenspiele im einzelnen:
Nordholz wurde mit 2:0 bezwungen, die Torschützen waren Marcel Selzer und Niklas Wiese. Im zweiten Spiel gewann man gegen die Wingst mit 3:1, wobei die Torschützen Marcel Selzer, Niklas Wiese und Ivan Mansoor waren. Das dritte Spiel wurde mit 4:1 gewonnen, die Tore schossen Niklas Wiese, Niklas Schwarz, Marcel Selzer und Ivan Manssor.

Im Halbfinale traf man auf eine starke Mannschaft von RW-Cuxhaven. In diesem Spiel machte sich die Rivalität der beiden Mannschaften gleich bemerkbar. Von Anfang an wurde mit hohem Einsatz gespielt. Die JSG ging durch Niklas Schwarz in Führung und dominierte die Partie. RW kam durch einen Konter zum Ausgleich. Anschließend bekam Marcel Selzer eine Zwei-Minuten-Zeitstrafe und RW gelang in Überzahl der Führungstreffer. Kurz vor Schluss bekam Niklas Schwarz einen 7-Meter zugesprochen, den er zum Ausgleich verwandeln konnte.

Im anschließenden 7-Meter-Schießen konnte Benni Uhtes zwei Schüsse klasse parieren und die JSG Wanna/Otterndorf zog damit ins Finale ein.

Im Finale traf man auf den Landesligisten VFL Wingst. Die JSG kam sehr gut ins Spiel. Durch eine schöne Kombination gelang Ivan Mansoor nach zwei Minuten die Führung. In der vierten Minute erhöhte Marcel Selzer auf 2:0. Wanna/Otterndorf spielte in diesem Endspiel sehr souverän, bis der VFL Wingst in Unterzahl der Anschlusstreffer gelang.

Die Führung wurde aber durch die gute Abwehrarbeit von Ivan Mansoor und Tim Wiebalck sowie den Rest der Mannschaft bis zum Schlusspfiff verteidigt und somit der Titel des Kreismeisters errungen. Außerdem hat sich die Mannschaft dadurch für die Futsal-Bezirksmeisterschaften in Osterholz qualifiziert.



Trainer: Thomas Herrmann und Ingo Dolinski, Marcel Selzer, Tim Wiebalck, Fabian Spielmann, Niklas Wiese, Ivan Mansoor, Niklas Schwarz, Jeremy Sponholz und Torwart Benni Uhtes.


Wanna, den 22.07.2014

Der TSV Altenwalde gewinnt den 10. Mahrenholz-Cup

Im Finale trafen der Landesligist Eintracht Cuxhaven und der Bezirksligist TSV Altenwalde aufeinander. Der FC Eintracht hatte zunächst etwas mehr Übergewicht aber der TSV mit seiner jungen Truppe versteckte sich nicht. Die Partie nahm dann etwas an härte zu und der gut Leitende Schiedsrichter Sören Steeg von der TSG Nordholz musste einige gelbe Karten verteilen. Mit 0:0 wurden die Seiten gewechselt. Das Spiel war dann gerade 45 Sekunden alt und der Schiedsrichter pfiff Strafstoss für die Eintracht. Pablo Garcia konnte den Strafstoss aber nicht verwandeln. Der TSV Altenwalde erkämpfte sich dann das 0:0 und das Spiel musste durch Elfmeterschießen entschieden werden Am Ende hatte Altenwalde die junge Truppe vom TSV das Spiel mit 4:3 für sich entschieden.

Der FC Wanna /Lüdingworth gewinnt das kleine Finale

Im Spiel um Platz 3 und 4 traten der heimische FC gegen Rot-Weiß Cuxhaven an Da beide Mannschaften im nächsten Spieljahr in einer Klasse spielen waren die Zuschauergespannt auf dieses Duell. In der ersten Hälfte war es ein offenes Spiel mit Torchanchen auf beiden Seiten, eine davon nutzte Marco Pineiro-Gomes in der 24. Minute zur Führung. Der FC Wanna /Lüdingworth legte noch mal zu und Jannek Offermann traf in der 39. Minute zum Ausgleich. Das war auch der Halbzeitstand. Nach der Pause, Trainer Gonzales hatte einige Umstellungen vorgenommen und beim FC lief der Ball jetzt besser. Jannek Offermann erzielte dann in der 55. Minute das 2:1. Rot-Weiß aber gab nicht auf ,aber die Abwehr um Michael Cordts war an diesem Abend nicht mehr zu überwinden. Das war dann der dritte Platz beim 10. Mahrenholz-Cup

Der FC Wanna/Lüdingworth möchte sich nochmal bei allen Mannschaften bedanken und wünscht allen eine Verletzungsfreie Saison.

Hier der Endstand:

1. TSV Altenwalde
2. Eintracht Cuxhaven
3. FC Wanna/Lüdingworth
4. Rot-Weiß Cuxhaven

Torschützenkönig wurde Jannek Offermann vom FC Wanna/Lüdingworth mit 5 Toren



v.l. Walter Oelerich, Hinrich-Otto Nadermann (Fa. Mahrenholz), Chrsitian Tavares Mannschaftsführer TSV Altenwalde, Samtgemeindebürgermeister Maik Schwanemann, Hans-Hermann Peters Bürgermeister.



Die Mannschaft vom TSV Altenwalde sicherte sich im Elfmeterschießen den Turniersieg beim 10. Mahrenholz Cup 2014 in Wanna.
Foto Thomas Schult NEZ

Wanna, den 02.07.2014

U18 wird Kreismeister

Nachdem der Aufstieg in die Landesliga geschafft wurde, wollte man jetzt auch noch das Endspiel um die Kreismeisterschafft gewinnen und somit den Titelgewinn des letzten Jahres wiederholen. Das Endspiel der beiden Mannschaften fand in Kührstedt statt. Die JSG Wanna/Otterndorf übernahm sofort das Spielgeschehen und Niklas Schwarz kam gleich zu guten Möglichkeiten, die der gute Keeper aus Bederkesa entschärfen konnte. Anschlieend bekam die JSG einen Freistoß zugesprochen den Niklas Schwarz aus 25m an die Latte schoss.
Kurze Zeit später gab es durch den selben Spieler noch einen Pfostenschuss. In der 15. Min. konnte der gut haltende Torwart aus Bederkesa einen Schuss von Bendiks Uhtes nur abklatschen und Marcel Selzer war zur Stelle und staubte zum 1:0 ab. Nach der Führung bestimmte man weiterhin das Spielgeschehen und kam noch zu weiteren Chacen, die aber von Marcel Selzer und Niklas schwarz vergeben wurden. In der 30. Min. erhielt Bederkesa einen Freistoß zugesprochen, den sie nicht ganz unhaltbar für den Torwart Lukas Bchsenschtz zum Ausgleich verwandelten. Nach der Pause versuchte Bederkesa mehr Druck aufzubauen. Die Mannschaft der JSG war aber von ihren Trainern gut eingestellt worden und Joris Mende schoss einen Konter in der 50. Min. zum 2:1 für die JSG ab. Danach verlief das Spiel ausgeglichen, wobei noch Riesenchacen durch Jan Wrobel und Niklas Schwarz vergeben wurden.
In der 83. Min. spielte Tommy Lee- Hermann einen genialen Pass auf Bendiks Uhtes und dieser brachte den Ball über die Torlinie zum Endstand von 3:1 für die JSG. Am Ende war es ein verdienter Sieg für Wanna/Otterndorf. Außerdem spielten für die JSG: Marvin von Deesten, Goran Pavlovic, Alexander Kuhl, Lars Mohrmann, Steffen Kröncke, Tim Wiebalck, Marc Oliver Rautenberg, Nick Schumacher.

Auf der Rückfahrt von Kührstedt nach Wanna wurde auf dem Trecker und Wagen von Jürgen Spinck die Kreismeisterschaft und der Aufstieg in die Landesliga mit einer Bombenstimmung gefeiert.



Auf dem Foto von links: Trainer Thomas Herrmann, Jannik Schwenzer, Trainer Ingo Dolinski, Goran Pavlovic, Bendiks Uhtes, Steffen Krncke, Tim Wiebalck, Nick Schumacher, Lars Mohrmann, Niklas Schwarz, Marc Oliver Rautenberg, Malte Spinck, Trainer Niklas Sabas. Von unten links: Joris Mende, Tommy-Lee Herrmann, Jan Wroel, Alexander Kuhl, Orri Haroldsson, Lukas Büchsenschütz, Erson Ferizi, Marvin von Deesten u. Marcel Selzer. Es fehlen Niklas Wiesner, Tim Ojemann u. Avnor Etemaj.




Wanna, den 18.06.2014

U 18 JSG Wanna/Otterndorf Landesliga-Qualifikation

Während die JSG Cuxhaven/Duhnen die Saison bereits erfolgreich beendet und zumindest den zweiten Platz sicher hat, musste der Aufsteiger die JSG Wanna/Otterndorf noch im letzten Spiel gegen die JSG Ahlerstedt/Ottendorf/Bargstedt um den Klassenerhalt bangen. Da die Plätze in Wanna und Otterndorf belegt waren, fand das Spiel am Sonnabend, 14. Juni in Altenbruch statt. Die JSG Wanna/Otterndorf begann konzentriert und kontrollierte das Spiel. In der 20. Minute spielte Goran Pavlovic durch die Gasse auf Niklas Schwarz und traf zum 1:0. Nur 5 Minuten später erzielte auf Vorarbeit von Goran Pavlovic das 2:0. Nach der Pause erhöhten die Gäste den Druck, aber die JSG W/O blieb durch Konter gefährlich, die aber durch Niklas Schwarz und Bendiks Uhtes vergeben wurden. In der 78. Minute fiel dann die Entscheidung, als Lars Mohrmann auf Niklas Schwarz spielte und dieser zum 3:0 traf. In der 85. Minute hatten die Gäste noch eine gute Einschussmöglichkeit, die aber glänzend von Kukas Büchsenschütz pariert wurde. In der Schlussminute konnte der Torwart der Gäste einen Schuss von Niklas Schwarz nur abklatschen und Joris Mende konnte mit dem Kopf zum 4:0 abstauben. Durch den überragenden Sieg kann die Mannschaft, trainiert von Thomas Herrmann, Ingo Dolinski und Niklas Sabas in der nächsten Saison als U 19 in der Landesliga spielen. Für das Trainergespann war diese Saison mit Sicherheit sehr hart, denn sie konnten wegen diverser personeller Probleme praktisch nie ihre stärkste Elf auf den Platz schicken. Hoffen wir, dass alles gut geht in der neuen Saison und die Wannaer und Otterndorfer Talente vom Verletzungspech verschont bleiben.



Auf dem Foto die JSG Wanna/Otterndorf: stehend von links: die Trainer Thomas Herrmann und Ingo Dolinski, Jannik Schwenzer, Orri Haraldson, Malte Spinck, Nick Schumacher, Benni Uhtes, Lars Mohrmann, Niklas Schwarz, Marc Oliver Rautenberg, Marvin von Deesten;
Kniend von links: Goran Pavlovic, Tommy-Lee Herrmann, Marcel Selzer, Lukas Büchsenschütz, Erson Ferizi, Alexander Kuhl, Joris Mende, Jan Wrobel.
Es fehlen: Trainer Niklas Sabas, Tim Wiebalck, Steffen Kröncke, Tim Ojemann, Niklas Wiesner und Avnor Etemaj.

Fritz Schlichting

Wanna, den 06.06.2014

3:0-Pokalerfolg für SG Wanna/Lüdingworth

Große Freude bei den Frauen der SG Wanna/Lüdingworth und enttäuschte Gesichter beim leicht favorisierten VfL Wingst. In einer durchaus über weite Strecken spannenden Partie setzte sich am Ende die SG Wanna/Lüdingworth verdient mit 3:0-Toren durch. Die Wingsterinnen bleiben in ihrem schwächsten Saisonspiel weit hinter ihren Erwartungen zurück, die Siegerinnen agierten entschlossener und zielstrebiger in ihren Aktionen.

In den ersten Minuten gaben die Wingsterinnen den Ton an, doch ab der 10. Spielminute kam die SG Wanna/Lüdingworth über ihre gefährlichen Angreiferinnen Kristina Schröder und Mareike Speetz ( Nr.10 und 11) zu ersten Möglichkeiten. In der 26. Minute traf Sandra Schütte für den VfL Wingst per Kopf nur die Latte und zwei Minuten später scheiterte Swantje Reuter an der hervorragend aufgelegten Torhüterin Merle Beerens. In der 34. Minute versagte Schiedsrichter Peter Trautmann (TuRa Hechthausen) den Wingsterinnen nach einem Foul an Sandra Schütte im Strafraum einen möglichen Strafstoß. In der Folgezeit egalisierten sich beide Teams, wobei beide Torhüterinnen eine starke Partie boten. Beide Teams konnten sich gute Torchancen noch erarbeiten.
Dem VfL Wingst gelang es nicht, seine Nervosität abzulegen und die zahlreichen Fehlpässe brachten die schnellen Stürmerinnen aus Wanna und Lüdingworth immer wieder in Position. In der 63. Minute scheitere Rieke Godenrath auf Zuspiel von Bianca Schmidt freistehend erneut an Torhüterin Merle Beerens.
Im Gegenzug sorgte Mareike Speetz nach einer Ablage von Jeny Bochmann aus der Wingster Abwehr mit einem strammen 16-Meter-Schuß für die 1:0-Führung. Nach einem Fehlpass von Imke Dick in der 75. Minute konnte die Wingster Torhüterin Verena Vagts den Torschuss von Kristina Schröder nur noch abklatschen und Franziska Reisen hatte keine Mühe zum 2:0 einzuschieben. Danach versuchten die Wingsterinnen den Anschlusstreffer, doch ihre Bemühungen blieben ohne Erfolg, da die Abwehr und die Torhüterin der SG Wanna/Lüdingworth die Angriffsbemühungen mit großem Kampf unterbinden konnten. Doch auch die Frauen der SG Wanna/Lüdingworth konnten sich noch Torchancen erarbeiten. In der Nachspielzeit gelang Sarah Jethon nach einer Ecke aus dem Gewühl heraus der 3:0-verdiente Endstand.
Trainer Michael Heinsohn freute sich nach dem Spiel sehr. Zum Abschied war das für ihn noch einmal ein toller Erfolg der Mannschaft. Nach 12 Jahren gibt er das Zepter an Ole Speetz. Die Mannschaft zeigt immer eine große Kameradschaft, Leidenschaft, Willensstärke und wenn Unterstützung angesagt war standen sie bereit. In den letzten 12 Jahren standen wird viermal im Pokalfinale und holten zweimal den Pott. Ebenso konnten wir zweimal die Meisterschaft in der Frauen Kreisliga holen.
Ich habe viele tolle Frauen bei und in den vergangenen Jahren kennenlernen und trainieren dürfen. Jetzt müssen die Mädels auch mal was Neues hören. Ich hoffe, dass alle dabei bleiben und weiter für den FC Wanna/Lüdingworth alles geben, resümierte Michael Heinsohn voller Stolz nach dem Spiel.



Für die SG Wanna/Lüdingworth spielten:
Merle Beerens, Diane Kopec, Franziska Johanns, Jacqueline Meyer, Laura Tessmer, Jenny Bochmann, Mareike Speetz, Anneke Vagts, Melanie Nintzel, Kristina Schröder, Franziska Reisen, Sina Mohrmann, Sarah Hutwalker, Sarah Jethon

Wanna, den 13.05.2014

Landfrauenmarktverein stiftet neue Trikotsätze für Fußballdamen

Der Landfrauenmarktverein hat den Fußball- D-Juniorinnen des TSV Wanna neue Trikotsätze gesponsert.

10 Mädchen der D-Juniorinnen des TSV Wanna können sich über neue Trikots, Hosen und Stutzen freuen, die ihnen vom Landfrauenmarktverein in Ihlienworth gestiftet wurden. Die Mannschaft mit ihrer Trainerin Merle Beerens bedankte sich dafür im dazu passenden Rahmen des Landfrauenmarktes zum Thema „Starke Frauen“ bei der 1. Vorsitzenden und Marktleiterin Inge tum Suden mit einem Blumenstrauß.

Die 10- bis 13-jährigen Mädchen würden sich über weitere Mitspielerinnen freuen. Sie spielen in der Kreisliga und wer Lust hat, an einem Probetraining teilzunehmen, kann an jedem Freitag von 17 bis 18.30 Uhr auf dem Wannaer Sportplatz einfach mal vorbeischauen. (hü)




Wanna, den 10.04.2014

FC Wanna/Lüdingworth in Wanna gegründet

Fusion unter Dach und Fach – Michael Heinsohn 1. Vorsitzender

In Wanna und Lüdingworth (NFV Kreis Cuxhaven) hat man die Zeichen der Zeit erkannt und trägt auch der demographischen Entwicklung Rechnung. Der FC Wanna/Lüdingworth ist aus den Vereinen MTV Lüdingworth und TSV Wanna gegründet worden. Die Gründungsmitglieder unterschrieben im Gasthaus Schulze in Wanna die Urkunde und taten einen wichtigen Schritt in der Geschichte des Fußballs in diesen Orten. Seit April 2014 ist es nun soweit, es gibt einen neuen Fußballclub. Nach mehreren Gesprächsrunden mit den Vereinen MTV Lüdingworth und TSV Wanna konnte am 3. April 2014 der Verein FC Wanna / Lüdingworth gegründet werden. Alle Jugendlichen, Damen- und Herrenmannschaften werden ab dem 1. Juli 2014 unter dem Dach des neuen Vereins am Spielbetrieb teilnehmen.
Michael Heinsohn (TSV Wanna) begrüßte zur Gründungsversammlung neben den Vereinsvertretern besonders Kreissportbund (KSB) Ehrenpräsident Harald Graw, KSB Vorsitzender Edmund Stolze, Walter Kopf (Vorsitzender des NFV Kreis Cuxhaven, mit seinen beiden Stellvertretern Heiko Wiehn und Ernst-Wilhelm Hoffmann, seinem Schatzmeister Harald Schedler, den Schriftführer und Pressewart Fritz Schlichting sowie den Lüdingworther Bürgermeister Thomas Brunken und Wannas stellvertretenden Bürgermeister Jürgen Cordts. Heinsohn erinnerte an die vielen Sitzungen mit ausgiebigen Diskussionen im Vorfeld und betonte, dass es durchaus nicht selbstverständlich sei, beide Vereine unter einen Hut zu bekommen. Umso mehr freue er sich, dass am Ende doch noch alles geklappt habe.

Was waren die Gründe für eine Fusion:
Am Anfang haben sich Vertreter der beiden Vereine mit dem Ziel zusammengefunden um über eine Fusion zu diskutieren um den Fußball im Jugend- und Erwachsenenfußball in den beiden Orten aufrecht zu erhalten und die Vorgaben des Verbandes für die kommende Saison zu erfüllen. Eine Mannschaft mit dem Namen SG darf im Spielbetrieb ab Bezirksebene nicht teilnehmen. Die Fußball-Abteilungen des TSV Wanna und vom MTV Lüdingworth fusionieren, die Kicker dieser Vereine gehen in der kommenden Saison als FC Wanna/Lüdingworth auf Tor- und Punktejagd. Die Roh-Version der Satzung und des Kooperationsvertrages stand, hier standen Ehrenpräsident Harald Graw, KSB Vorsitzender Edmund Stolze und NFV Kreisvorsitzender Walter Kopf hilfreich zur Seite. Sie wurde am Gründungsabend noch einmal überarbeitet und ergänzt und den Vertretern beider Vereine zur Abstimmung vorgelegt.
KSB Ehrenpräsident gratulierte den beiden Vereinen: „Das ist genau der richtige Schritt, um für die Zukunft gut aufgestellt zu sein“, sagte Graw. Es habe in den vergangenen Jahren viele Zusammenschlüsse gegeben, die sehr erfolgreich seien. Er empfahl der Versammlung alles in einem Rutsch auf den Weg zu bringen. Harald Graw lobte die Vorarbeit zur Gründungsversammlung. So wurde die Abstimmung zur Formsache.

Wahlen zum Vorstand

Nachdem nun die Satzung und der Kooperationsvertragvertrag unterschrieben waren, schreitet man zur Wahl. Einstimmigkeit hieß das Zauberwort. Zum Vorsitzenden wurde Michael Heinsohn (TSV Wanna) gewählt. Ihm zur Seite stehen Stefan Kamps (MTV Lüdingworth) als zweiter Vorsitzender, Enno Mohrmann (TSV Wanna) als stellvertretender Vorsitzender (Finanzen), Schriftwart wurde Michael Cordts, Leiterin des Frauenfußballs, zugleich Frauenwartin, ist Mareike Speetz, Leiter Jugendspielbetrieb, zugleich Jugendwart, ist Jürgen Cordts, zum Leiter Herrenspielbetrieb wurde Thomas Söhle gewählt. Zusätzlich gehören noch Rainer Finck (Koordinator Fußball), Maik Ryba (Öffentlichkeitsarbeit), Benedikte Geschonke (Beisitzerin Spielausschuss), Jürgen von Ahnen (Beisitzer Sportanlage Wanna) Christian Ruks (Beisitzer Sportanlage Lüdingworth) dem FC Wanna/Lüdingworth an. Zu Kassenprüfer wurden gewählt: Jannik Offermann, Karsten Weihe und Tobias Faust. Nun wartet erst einmal die Erledigung der rechtlichen Schritte auf die Verantwortlichen. Die Gemeinnützigkeit beim Finanzamt muss anerkannt werden, es folgen die Meldungen beim Landessportbund und dem Niedersächsischen Fußballverband (NFV).

Mit dem neuen FC wollen die Vereine ihren Aktiven eine Perspektive vom Leistungs- bis hin zum Freizeitfußball bieten. Mit dem Zugpferd der 1. Herrenmannschaft (evtl. Aufstieg in die Bezirksliga möglich) einer Frauenmannschaft und mindestens drei weiteren Teams in den unteren Ligen, sollen Fußballer an den Verein gebunden werden. Die Fußballer/innen werden Mitglied im neuen Club, ihre Beiträge bleiben jedoch bei dem Stammvereinen. Die geben dem neuen Verein ein Startkapital mit auf dem Weg. Das wird anteilsmäßig eingezahlt, der Betrag orientiert sich an den bisherigen Etats, die für die Fußball-Abteilungen aufgewendet wurden. Bei Fragen können Sie sich jederzeit an ein genanntes Vorstandsmitglied wenden oder senden eine Mail unter info@sg-wanna-luedingworth.de

Der neue Fußballclub FC Wanna / Lüdingworth möchte an dieser Stelle einen Aufruf an die Fußballer richten, die wieder Lust haben den Sport regelmäßig zu betreiben. Ob im Mädchen- und Frauen-, im Jugend-, Herren-, Ü32-, Ü40-Bereich, einfach melden. Der FC Wanna/Lüdingworth heißt jedes Mitglied herzlich willkommen.
Michael Heinsohn erinnerte in seinem Schlusswort an die vielen Sitzungen mit ausgiebigen Diskussionen im Vorfeld. Umso mehr freue er sich, dass am Ende doch noch alles geklappt habe. Auch die Gäste wünschten dem neuen Verein in ihren Grußworten viel Erfolg und betonten die Notwendigkeit dieses Schrittes.

Die Mitgliedsbeiträge wurden wie folgt festgelegt: Der Jahresbeitrag für Erwachsene beträgt 90,00 €, für Jugendliche 45,00 € und für Passive 30,00 €.

Fritz Schlichting



Auf dem Foto der neugewählte Vorstand mit seinen Gästen:
Von links Vorsitzender Michael Heinsohn, Rainer Finck, Harald Graw, Edmund Stolze, Walter Kopf, Stefan Kamps, Maik Ryba, Enno Mohrmann, Michael und Jürgen Cordts, Jürgen von Ahnen. Es fehlen Mareike Speetz und Benedikte Geschonke.



Als Dankeschön für ihre tolle Mitarbeit überreicht FC Vorsitzender Michael Heinsohn je einen Präsentkorb an Walter Kopf (NFV- Kreis Cuxhaven Vorsitzender) und an den Ehrenpräsidenten des KSB Harald Graw.

Wanna, den 16.03.2014

TSV Wanna / MTV Lüdingworth

G-Jugend / Bambini-Fußballtraining
für Mädchen und Jungen
Jahrgänge 2008 bis 2010

Wann:
jeden Mittwoch von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr

ab dem
26. März 2014


Wo:
Sportplatz Wanna

Ansprechpartner:
Michael Heinsohn: 0151/23042890
Bjarne Offermann: 04757/581
Jonas Görse: 04757/818551


Wanna, den 04.02.2014

Die Fußballschule des FC St. Pauli

Die FC St. Pauli-Rabauken zu Gast beim TSV Wanna

Während der Schulferien haben alle Mädchen und Jungen zwischen 6 und 13 Jahren vom 29. Mai 2014 bis 01. Juni 2014 die Möglichkeit, sich wie ein richtiger Fußballprofi zu fühlen. Für 129,00 € erhält jeder Teilnehmer eine FC St. Pauli Rabauken-Ausrüstung (diese besteht aus einem tollen Trikotsatz der Fußballschule mit eigenem Wunschnamen und –nummer, einem Sportbeutel, einer Trinkflasche und einigen Kleinigkeiten). Darüber hinaus können sich die Teilnehmer in der Zeit von 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr auf ein spannendes Fußballtraining von qualifizierten Jugendtrainern sowie die ein oder andere tolle Überraschung und jeden Tag ausreichend Getränke und ein warmes Mittagessen freuen.

Die Fußballschule ist für die Teilnehmer die Möglichkeit, die Welt eines Fußballprofis kennen zu lernen. Teamgeist, soziale Kompetenzen, Fairness, Respekt und Toleranz sind hierbei wichtige Werte und deren Vermittlung Ziele der Fußballschule. Alle Kinder erwartet jede Menge Spaß, Fußball und natürlich der FC St. Pauli, d.h. neben dem Training mit dem runden Leder haben wir uns eine Menge Aktivitäten rund um den Fußball und den FC St. Pauli ausgedacht. Die Anmeldung ist über das Internet möglich, unter der Adresse www.rabauken.fcstpauli.com finden Sie alle relevanten Informationen.

Bei Rückfragen:
Jan-Oliver Hetze
-Leiter Jugendmarketing-
FC St. Pauli von 1910 e. V.

Wanna, den 18.01.2014

Neue Trainingpullover für U9-Junioren des TSV Wanna

Erhard Boldt hat ein Herz für Kinder

Allen Grund zur Freude hatten die Jugendfußballer des TSV Wanna. Es gab jüngst eine vorweihnachtliche Überraschung. Als souveräner Staffelmeister der Kreisliga Süd, mit 9 Punkten Vorsprung, geht die U9 des TSV Wanna mit neuen Trainingspullovern in die Hallenrunde. Man konnte es als kleines Meisterschaftsgeschenk ansehen. Die Pullover wurden ihnen von Erhard Boldt, Ferienwohnungen und Wattwagenfahrten, Cuxhaven-Duhnen, gesponsert. Aus den Händen von Erhard Boldt (hintere Reihe ganz rechts) erhielten die beiden Trainer Jürgen und Michael Cordts und ihre Kicker die neue Bekleidung. Dem Sponsor geht es nach eigenem Bekunden vor allem darum, die junge Generation in der Region zu fördern. Die Mädchen und Jungen mit ihrem Trainergespann Jürgen und Michael Cordts freuten sich sehr und bedankten sich herzlich und überreichten ein kleines Geschenk an den Sponsor, der in früheren Jahren selbst aktiver Fußballer im TSV Wanna war.
Dank Erhard Boldt können die Junioren jetzt auf Turnieren immer einheitlich auftreten und gerade im Winter hält der Pulli schön warm. Erhard Boldt wünschte der Mannschaft viel Erfolg in den neuen Pullovern.



Das Foto zeigt die F- Junioren des TSV Wanna mit ihren Trainern.
Obere Reihe links im Bild: Trainer Michael Cordts; Sponsor Erhard Boldt ganz rechts, daneben Trainer Jürgen Cordts;

Fritz Schlichting

Wanna, den 21.11.2013

Es geht nicht um sportliche Erfolge – Einfach nur Spaß haben

Es geht nicht nur um sportliche Erfolge. Teilnehmerinnen sollen beim "Tag des Mädchenfußballs" einfach nur Spaß haben. Der Tag des Mädchenfußballs ist seit Jahren ein fester Bestandteil im Mädchenfußballkalender.

„Einmal dribbeln wir Lira Bajramay“

„Einfach nur Spaß haben“ – unter diesem Motto stand der Tag des Mädchenfußballs beim TSV Wanna im NFV Kreis Cuxhaven. Am Anfang vom Tag des Mädchenfußballs stand das DFB – Mobil zur Verfügung. In einer Trainingseinheit durch die qualifizierte Teamer wurde den Mädchen ein demonstratives Fußballtraining gezeigt.
Neben Tipps und Tricks wurde das Spielen und Bewegen mit und ohne Ball dargestellt. Hier standen die Ballkontrolle und der Torschuss im Vordergrund. Nach der intensiven Trainingseinheit konnten die Mädchen am DFB-Fußballabzeichen probieren. Wo das Pass-Spiel, das Kopfballspiel, die Ballkontrolle und die Genauigkeit des Schusses geübt werden konnte. Währenddessen hatten Trainer und Eltern die Möglichkeit sich Informationen über wichtige Themen des Fußballs beim DFB-Mobil einzuholen. Hier wurde über Qualifizierungsmöglichkeiten, den Mädchenfußball, die Integration und die Kooperation „Schule und Verein“ berichten.
Als Abschluss wurde durch die Mädchen die Turnierform 4 gegen 4 noch getestet. Die Mädchen wurden als Belohnung noch mit kleinen Give Aways ausgestattet.



Fritz Schlichting

Wanna, den 11.11.2013

Aufstieg perfekt ! U 15 JSG Wanna-Otterndorf qualifiziert sich für die Bezirksliga

Nachdem sich die JSG Wanna-Otterndorf bereits verlustpunktfrei den Staffelmeistersieg in der 1. Kreisklasse mit 18. Punkten aus 6 Begegnungen mit einem Torverhältnis von 53:5 gesichert hatte, bezwang das Team aus Hadeln im Auftiegsspiel am Montag Abend den Gegener, den FC Land Wursten deutlich mit 5:1.

Beide Mannschaften gingen sehr motiviert in diese Match, welches zu jeder Zeit sportlich fair verlief. Wanna-Otterndorf konnte frühzeitig durch Niklas Petersen mit 1:0 bzw. 2:0 in Führung gehen und dominierte somit die 1. Halbzeit. Mit diesem Zwischenstand ging es in die Kabinen. Der FC Land Wursten wurde zu Beginn der 2. Hälfte stärker und verkürzte zwischenzeitliche auf 2:1. Danach nahm die JSG Wanna-Otterndorf ihr druckvolles Spiel wieder auf und Niklas Petersen erzielte zwei weitere Tore zum 4:1. Den positiven Schlusspunkt für Wanna-Otterndorf setzte letztendlich Pascal Bruns zum verdienten 5:1 Endstand der Partie.

Die JSG Wanna-Otterndorf wird im Frühjahr in der Bezirksliage (Qualifikationsrunde) unter anderem auf folgende Gegener treffen: JSG Staleke aus dem Südkreis Cuxhavens, JSG Himmelpforten-Hammah (Landkreis Stade), TSV Immenbeck bei Buxtehude, SV Rot-Weiß Scheesel (Landkreis Rotenburg) usw. Der TSV Wanna und der TSV Otterndorf wünschen ihren Kickern viel Erfolg und Spaß bei der Bewältigung der neuen Herausforderungen in der Bezirksliga.



Jürgen Von Ahnen

Auf dem Foto sind von unten links nach oben rechts zu sehen :

Jonas Westphal, Jannik Lorenz, Justin Görse, Jan-Oliver Blohm, Eike Humbert, Alexander Gorny, Sarah Horeis (Torwartin), Lea von Ahnen, Lasse Finck, Bjarne Offermann, Pascal Bruns, Matias von Ahnen, Johannes Korff (Kapitän), Jonas Bock, Jonas von Borstel, Thorben Steen, Daniel Corres-Oliva (nicht mehr aktiv), Jürgen von Ahnen (Trainer), Thomas Görlitz (Trainer) Jannik Bracker, Steffen Kopf, Niklas Petersen, Marco Stoll, Christoph Rodiek


Wanna, den 10.11.2013

Einladung zur außerordentlichen Fußballabteilungsversammlung

Die Fußballabteilung des TSV Wanna lädt alle aktiven und passiven Mitglieder sowie Eltern der Jugendfußballabteilung zu einer außerordentlichen Fußballabteilungsversammlung am Donnerstag, 14. November in das Gasthaus Schulze, Vorderstraße 12 ein. Beginn: 20.00 Uhr. Folgende Themen stehen auf der Tagesordnung: Umstrukturierung der Fußballabteilung, 875 Jahre Wanna-Jubiläumsfeier, Terminabsprachen, Anfragen und Anregungen.
Der TSV Wanna hofft auf eine rege Beteiligung und freut sich darauf recht viele Fußballinteressierte zu begrüßen.

Fritz Schlichting

Wanna, den 10.11.2013

Mit einem Sieg im letzten Punktspiel stieg die U18 in die Bezirksliga auf

Sofort mit Spielbeginn übernahm die Mannschaft das Kommando auf dem Platz. In der 6.Min. spielte Goran auf Jorris und der schloß zum 1:0 ab. Vier Minuten später zog Marcel vom 16er ab, der Torhüter konnte nur abklatschen und Jorris staubte zum 2:0 ab. Danach bestimmte die Mannschaft weiter das Spiel, aber in der 25. Min. verkürzte Lune durch einen Fehler von Nick auf 2:1. Die Mannschaft bestimmte aber weiter das Spiel und in der 30.Min. erhöhte Goran mit einem Schuß aus 18 Metern auf 3:1. Nach der Pause hatte die Mannschaft noch einige Einschußmöglichkeiten, die aber ungenutzt blieben. In der 81.min. wurde Olli im Strafraum gefoult und Goran verwandelte den Strafstoß zum 4:1. Und kurz vor Schluß krönte Goran seine heutige Leistung mit den Treffer zum Endstand von 5:1.

Die Mannschaft hat damit die Hinrunde ungeschlagen überstanden und hat durch ihre geschlossene und homogene Mannschaftsleistung, das Endspiel um die Kreismeisterschaft im nächsten Jahr erreicht, außerdem wird sie im Frühjahr an der Aufstiegsrunde um den Aufstieg in die U 19 Landesliga teilnehmen.

Glückwunsch an die gesamte Mannschaft für die tolle Leistung in diesem Halbjahr!



Foto:

Von links stehend: Trainer Niklas Sabas, Trainer Ingo Dolinski, Niklas Wiesner, Lars Mohrmann, Malte Spinck, Lukas Büchsenschütz, Tommy-Lee Herrmann, Nick Schumacher, Marc Oliver Rauenberg, Betreuer Martin von See, Niklas Schwarz,Trainer Thomas Herrmann

Von links sitzend: Marvin von Deesten, Goran Pavlovic (Kapitän), Kenneth Struhs, Jannik Schwenzer, Alexander Kuhl, Marcel Selzer, Avnor Etemaj, Jan Wrobel Es fehlen Steffen Kröncke u.Erson Ferizi.

Thomas Herrmann

Wanna, den 26.09.2013

Tag des Mädchenfußballs und DFB-Mobil am 03. Oktober zu Gast beim TSV Wanna

“Mädchenfußball ist in” ist das Motto beim Tag des Mädchenfußballs und beim Besuch des DFB-Mobils am Donnerstag, 3. Oktober ab 10:30 Uhr auf dem Sportgelände des TSV Wanna

Nach der Begrüßung wird mit den Mädchen ein attraktives demonstratives Fußballtraining mit den Teamern vom DFB Mobil stattfinden. Neben Tipps und Tricks wird das Spielen und Bewegen mit und ohne Ball demonstriert.
Nach der Trainingseinheit können sich die Mädchen am DFB-Fußballabzeichen probieren. Währenddessen haben Trainer und Eltern die Möglichkeit sich Informationen über wichtige Themen des Fußballs beim DFB – Mobil einzuholen. Hier wird über Qualifizierungsmöglichkeiten, den Mädchenfußball, die Integration und die Kooperation Schule und Verein berichtet.
Als Abschluss werden dann noch die Mädchen die Turnierform 4 gegen 4 testen.

Der TSV Wanna würde sich freuen, wenn viele Mädchen im Alter von 6 – 16 Jahren am Tag des Mädchenfußballs teilnehmen. Es sind alle Mädchen recht herzlich eingeladen, die aktiv und passiv im Verein sind, sowie Lust zum Fußball haben.

Die Mädchen werden mit kleinen Give Aways ausgestattet.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Fritz Schlichting

Wanna, den 28.07.2013

SG Wanna/Lüdingworth geht mit neuem Trainer und jungen Spielern in die neue Saison

Mannschaft von Trainer Daniel Gonzales hat sich mit namhaften Zugängen verstärkt

Mit viel Schwung will die SG Wanna/Lüdingworth in die neue Saison der Kreisliga starten. Von vielen anderen Teams der Kreisliga Cuxhaven wird die SG Wanna/Lüdingworth als Meisterschaftskandidat gehandelt. Platz drei bis fünf wurde von Mannschaft und Trainer als neues Saisonziel ausgegeben.
Nur ein Abgang (Jens Bochmann zu FC Eintracht Cuxhaven) und insgesamt acht Zugänge lassen erahnen, wo es für die Mannschaft von Trainer Daniel Gonzales hingehen soll. In den Vorbereitunsspielen und beim 9. Mahrenholz Cup zeigte die Mannschaft schon einmal wo der Weg hingehen soll. Achtungserfolge gegen Rot-Weiß Cuxhaven, TSV Altenwalde und FC Sparta Bremerhaven sprangen heraus.
Die Abgänge: Jens Bochmann (FC Eintracht Cuxhaven), die Zugänge: Maher Mansoor, Shamoon Mansor, Eloi Gomez Santos, Francisco Curras Parracho, Christian Storm, Michel Bello-Perez, Damian Curras-Varela, Peres Oliveira.
Der Kader – Tor: Jan-Christoph Frey, Patrick Lemke, Abwehr: Michel Bello Perez, Michael Cordts, Manuel Klee, Michel Oliveira Peres, Niklas Richters, Christian Ruks, Christian Storm. Mittelfeld: Rene Beyer, Julian Lohr, Sebastian Rogasch, Sebastian Fernandes Lomba, Shamoon Mansoor, Ole Speetz, Francisco Curras Parracho, Eloi Gomez Santos. Angriff: Maher Mansoor, Damian Curras Varela, Jannik Offermann, Karsten Weihe.



Auf dem Foto die Mannschaft der SG Wanna/Lüdingworth: obere Reihe v.l. Michael Cordts, Christian Ruks, Michel Olivera Peres, Karsten weihe, Michel Bello Peres (Spieler u. Co.Trainer); mittlere Reihe v.l. Daniel Gonzalez Montes (Trainer), Christian Storm, Julian Rohr, Manuel Klee, Ole Speetz, Sebastian Rogasch, Rene’ Beyer, Niklas Rchters, Shamoon Mannsoor; untere Reihe v.l.: Maher Manssor, Pedro Vaz Rodrigues, Damin Curras Varela, Patrick Lemke, Jan-Christoph Frey, Sebastian Fernandes Lomba, Francisco Curras Parracho, Eloi Gomes Santos. Auf dem Foto fehlt Jannik Offermann.

Fritz Schlichting

Wanna, den 27.07.2013

Der 9. Mahrenholz-Cup 2013 wieder ein voller Erfolg

FC Eintracht Cuxhaven siegt beim Mahrenholz Cup

Nun schon zum 9. Mal trafen sich die führenden und spielstärksten Herrenmannschaften aus dem Landkreis Cuxhaven und der Seestadt Bremerhaven zu einem Mahrenholz – Cup und gerade in den letzten Jahren hat dieses Turnier wie der gesamte Verein eine enorme Entwicklung durchlaufen. So waren bei dieser 9. Auflage mehr als tausend Zuschauer auf dem Sportplatz in Wanna zu Gast, die an vier Abenden insgesamt 8 spannende Spiele zu sehen bekamen. Die Teilnehmer: FC Sparta Bremerhaven (Bremen Liga), FC Eintracht Cuxhaven (Landesliga), FC Neuenkirchen/Ihlienworth (Bezirksliga), Rot-Weiß Cuxhaven (Aufsteiger in die Landesliga), TSV Altenwalde (Bezirksliga) gaben dem Veranstalter die SG Wanna/Lüdingworth (Kreisliga)die Ehre und der wiederum hatte zum Ziel ein perfekter Gastgeber zu sein.

Alle Spiele verliefen Reibungslos, Turnierkoordinator Michael Heinsohn war froh, dass sich seine akribische Arbeit ausgezahlt hat, „Stadionsprecher“ Rainer Finck informierte die teilnehmenden Mannschaften mit deren Begleitung und die vielen Zuschauern jederzeit über die Mannschaftsaufstellungen, den aktuellen Stand der Spiele und der Torschützen.Weitere unverzichtbare Helfer waren Walter Oelerich (Betreuung der Gäste), Hinrich-Otto Nadermann Geschäftsführer der Firma Mahrenholz Bremerhaven (Hauptsponsor), Günther Paulsen (an der „Stadionkasse“), Maik Ryba (Design und Plakate). Auch das kulinarische Angebot wurde stark in Anspruch genommen. Neben Bratwurst und Nackensteaks vom Grill gab es gut gekühlte Getränke. Die Bewirtung der vielen Zuschauer und Gäste wurde hervorragend organisiert, hier waren viele Fußballfreunde im Einsatz.

Der Wettergott meinte es gut in diesem Jahr

Der Wettergott meinte es gut. Bis zum letzten Tag des Turniers hatte der Wettergott ein Einsehen mit Veranstalter, Spielern und Gästen.
Guter Fußball wurde natürlich auch gespielt. Am Freitag, 12. Juli ging’s los mit dem Spiel SG Wanna/Lüdingworth gegen FC Sparta Bremerhaven. Das Spiel endete 1:1, das zweite Spiel bestritten die Mannschaften FC Eintracht Cuxhaven gegen FC Neuenkirchen/Ihlienworth. Hier ging der Gast aus Cuxhaven als klarer Sieger vom Platz. Die weiteren Spiele: FC Neuenkirchen/Ihlienworth – Rot-Weiß Cuxhaven 1.5, TSV Altenwalde – SG Wanna/Lüdingworth 2:4. Am Mittwoch, 17. Juli kam es zu dem Duell der beiden Cuxhavener Mannschaften Rot-Weiß Cuxhaven gegen FC Eintracht Cuxhaven, das Highlight bei diesem Turnier. In diesem Spiel der beiden Landesligisten ging es um den Gruppensieg. Über 250 Zuschauer verfolgten diese Begegnung Im zweiten Spiel standen sich der FC Sparta Bremerhaven gegen TSV Altenwalde auf dem Spielplan. Das Spiel endete 4.2. Danach ergab sich folgender Tabellenstand.

Tabelle der Gruppe A:

1. FC Eintracht Cuxhaven
2. Rot-Weiß Cuxhaven
3. FC Neuenkirchen/Ihlienworth
6 Punkte 11:1 Tore
3 Punkte 5:6 Tore
0 Punkte 2:11 Tore
Tabelle der Gruppe B: 1. SG Wanna/Lüdingworth
2. FC Sparta Bremerhaven
3. TSV Altenwalde
4 Punkte 5:3 Tore
4 Punkte 5:3 Tore
0 Punkte 4:8 Tore

Hier erwies sich die SG Wanna/Lüdingworth als guter Gastgeber bei dem Fußballturnier um den Mahrenholz Cup 2013. Zwei Teams waren punkt- und torgleich, da verzichtete die SG Wanna/Lüdingworth zu Gunsten der Gäste aus Bremerhaven. Im Endspiel trafen am letzen Spielabend der FC Eintracht Cuxhaven und FC Sparta Bremerhaven gegenüber. Mit einer überraschenden Leistung in der zweiten Hälfte sicherte sich der Landesligist Eintracht Cuxhaven zum zweiten Mal den Turniersieg beim 9. Mahrenholz Cup. Vor über 200 Zuschauer gewannen die Blauen aus Cuxhaven das Finale nach einem 1:3 Pausenstand noch mit 7:4 gegen den Vorjahrssieger aus Bremerhaven.
Turnierendstand: 1. FC Eintracht Cuxhaven, 2. FC Sparta Bremerhaven, 3. SG Wanna/Lüdingworth, 4. Rot-Weiß Cuxhaven. Alle Spiele wurden souverän von einem Schiedsrichtergespann geleitet Maher Mansoor von der SG Wanna/LÜdingworth wurde mit insgesamt fünf Treffern Torschützenkönig des Turniers. Er bekam einen Scheck überreicht.
„Aber auch alle hier nicht Genannten sind natürlich für den Verein und für dieses Turnier unbezahlbar und deshalb möchte sich das Organisationsteam bei allen Helfern in allen Bereichen ganz herzlichst bedanken.

Das Organisationsteam Michael Heinsohn, Hinrich-Otto Nadermann vom Hauptsponsor und Walter Oelerich freuen sich bereits auf den 10. Mahrenholz Cup 2014!

Fritz Schlichting

Eröffnungsanstoß FC Eintracht Cuxhaven - Rot Weiss Cuxhaven FC Eintracht Cuxhaven Torschützen König Mahar Mansoor


Wanna, den 05.07.2013

Neue Kapuzen-Jacken gesponsert

Die U 10 Jugend-Fußballmanschaft des TSV Wanna freut sich über nagelneue Kapuzen-Jacken. Gesponsert wurden die Jacken durch die Firmen Schalk, Inhaberin Anke Rüter Wanna und der Firma Grüning Euroautomobile, Krempel.

Die U 10 des TSV Wanna freut sich in der neuen Saison über nagelneue Kapuzen-Jacken. Die Jacken sind bei den Nachwuchsspielern so beliebt, dass sich auch in der Schule und Freizeit getragen werden. Die Mädchen und Jungen mit ihrem neuen Trainer Kai Sulz freuten sich sich sehr und bedankten sich mit einem kleinen Geschenk bei Anke Rüter. Firmenchef Ernst Grüning konnte leider nicht bei der Übergabe dabei sein. Die Firma Schalk Sand-Kies-Erd- und Baggerarbeiten und die Firma Grüning Euroautomobile wünschen der U 10 des TSV Wanna weiterhin viel Erfolg.

Fritz Schlichting



Auf dem Foto die U 10 des TSV Wanna hintere Reihe von links: Malte Wettwer, Jasper Mangels, Maximilian Sulz, Annika Boldt, Lukas Rüther, Elia Hanke, dahinter Trainer Kai Sulz und das Ehepaar Nicki und Anke Rüther, vorne sitzend von links: Jastin Stenzler, Henning Kutz, Collin Böhack. Auf dem Foto fehlen: Bennet Geidis, Tjarde Krämer, Nico Schwanemann und Sponsor Ernst Grüning
Foto fs

Wanna, den 03.07.2013

Die Spieler von der U 17 der JSG Wanna/Otterndorf haben eine erfolgreiche Serie gespielt.

Sie haben mit großem Vorsprung die Meisterschaft in der Kreisliga gewonnen und das Pokalendspiel gegen RW Cuxhaven erreicht, welches sie sehr unglücklich mit 4:2 Toren verloren (Torschützen: Niklas Schwarz und Marvin von Deesten).

Eine Woche später standen sich beide Mannschaften in Kührstedt zum Endspiel um die Kreismeisterschaft erneut gegenüber. Die JSG hatte sich viel vorgenommen. Da sie das Pokalendspiel gegen den Bezirksligisten aus Cuxhaven nur unglücklich verloren hatten, gingen sie wieder hochkonzentriert ins Spiel. Das Spiel wurde ausgeglichen gestaltet, aber in der 30. Minute brachte Niklas Schwarz durch einen schönen Freistoß die JSG mit 1:0 in Führung. Bis zur Pause kam RW Cuxhaven nur durch einen Kopfball zu einer Torchance, die Kenneth Struhs aber sicher entschärfen konnte.

Nach der Pause erhöhte RW Cuxhaven den Druck und erhielt nach 60 Minuten einen Strafstoß zugesprochen; Wanna/Otterndorf wechselte den Torwart, und Lars Mohrmann (Feldspieler) konnte den Elfer klasse parieren.

Die JSG kam nun wieder besser ins Spiel und Jan Wrobel schloss in der 70. Minute ein klasse herausgespielter Konter zum 2:0 ab. In der Schlussminute verkürzte RW Cuxhaven noch auf 2:1.

Als dann endlich der Schlusspfiff ertönte, war der Jubel riesengroß. Die Revanche war geglückt. Das klassenhöhere Team war geschlagen. Dies war nur mit einem super Teamgeist und einer tollen Moral zu erreichen.

Zu erwähnen ist noch, dass die JSG nur 4 U17-Spieler eingesetzt hatte, die anderen Spieler waren des Jahrgangs der U16 bzw. U15.

Für die Rückfahrt stellte uns Jürgen Spinck einen Trecker und Wagen zur Verfügung, damit die Mannschaft ihren Kreismeister-Titel auf der Rückfahrt ordentlich feiern konnte.



Auf dem Foto: hintere Reihe von links: Thomas Herrmann ( Trainer), Sascha Wedemeyer, Nick Schumacher, Lars Mohrmann, Steffen Kröncke, Orri Haraldsson, Malte Spinck, Tim Riegner, Niklas Schwarz, Ingo Dolinski ( Co-Trainer);
kniend von links: Marc-Oliver Rautenberg, Marvin von Deesten, Goran Pavlovic,Tommy-Lee Hermann,Avnor Etemaj, Erson Ferizi,Alexander Kuhl,Jan Wrobel,
liegend Kenneth Struhs;
es fehlen: Lukas Büchsenschütz, Jannik Schwenzer, Dennis Weinreich

Wanna, den 24.05.2013

SG Wanna/Lüdingworth verpflichtet Daniel Gonzalez als Trainer

Michel Bello Perez wird Spieler – Co Trainer

Der 34 jährige Daniel Gonzalez wird ab der kommenden Saison die Geschicke der I. Herren in der Fußball – Kreisliga leiten. Außerdem bringt der Spanier seinen 35 jährigen Landsmann, Michel Bello Perez des Bezirksligisten Rot Weiss Cuxhaven im Schlepptau mit, dieser wird sein Können und seine Erfahrung sowie als Spieler, wie auch als Co Trainer einbringen.
Daniel Gonzalez spielte fast seine gesamte Jugend beim CSV und später, nach der Fusion, bei Rot Weiss Cuxhaven. Dort durchquerte er die Bezirks- und Landesligen. Nach einem Jahr im Herrenbereich beim RWC verletzte er sich schwer am Knie, nach zahlreichen Knieoperationen wechselte er zur damaligen I. Herren des TSV Altenwalde die in der Bezirksklasse aktiv war. Dort war er sieben Jahre als Spieler aktiv, sechs Jahre davon als Mannschaftskapitän. Sein damaliger Trainer war der jetzt ausscheidende Trainer der SG, Achim Santjer, mit dem er bis zum heutigen Tage noch eine enge Freundschaft pflegt. Mit Ihm zusammen stieg die Mannschaft innerhalb dieser Zeit bis in die Bezirksoberliga (heutige Bezirksliga) auf und errang den einzigen Altenwalder Mastersieg.
Als er wegen seinen Knieproblemen seine „Spielerkarriere" beendete, wechselte er als Co-Trainer zur damaligen dritten Herren seines Jugendvereins Rot-Weiss Cuxhaven. Die Mannschaft übernahm er nach einem Jahr als Cheftrainer. Im ersten Jahr gelang gleich somit der Aufstieg in die Kreisliga ( ab da wurde man die zweite Herren ). Es folgten erfolgreiche Plätze ( 6. Und 4. Platz ) in dieser Liga bevor er sich dann entschloss die Mannschaft an seinen damaligen Kapitän und Co-Trainer, Javier Alfonsin zu übergeben. In seinem letzten Jahr coachte Gonzalez auch drei Wochenlang erfolgreich die erste Herren des Vereines in der Landesliga, nachdem der damalige Trainer Gerd Ottowitz während der Saison zurücktrat. Nach einem Jahr Pause fühlt er sich wieder bereit eine neue Mannschaft zu übernehmen und berichtet:
Die SG ist eine Mannschaft, die sehr gut aufgestellt ist. Die Führung der Fußballabteilung macht seit Jahren eine sehr gute Arbeit mit jungen hungrigen und sehr talentierten Spielern. Nach dem damaligen Abstieg aus der Landesliga ( MTV Lüdinghworth ) behielt der Verein die Nerven, man vergrößerte die Abteilung mit dem Zusammenschluss mit dem TSV Wanna und begann langsam einen Neuanfang ohne die „Brechstange" rauszuholen. Nach wenigen Gesprächen fiel mit die Entscheidung sehr einfach, da ich überzeugt bin eine intakte Mannschaft zu übernehmen. Aufgrund des kleines Kaders war mir klar das ich einige Neuzugänge verpflichten muß. Dieses ist uns bis jetzt sehr gut gelungen, wir konnten zum jetzigen Moment sechs Spieler für uns Begeistern und es sollen noch zwei dazukommen. So das wir mit 20 Spielern in die Saison starten können. Besonders froh bin ich das ich meinen Freund Michel begeistern konnte. Mit seiner Erfahrung soll er der Mannschaft die notwendige Sicherheit als Spieler geben und als Co – Trainer wird er sich um die defensive der Mannschaft kümmern.

Michel Bello Perez hat seine gesamte Jugend auch bei RWC bestritten, außer einen Jahr im Jugendbereich bei OSC Bremerhaven, war er seinen Heimatverein immer treu. Nach der Jugend wechselte er sofort in die erste Herren der RWC, dort ist er ein unumstrittener Führungsspieler seit nun schon 17 Jahren !!!, welcher Spieler kann das heutzutage schon von sich behaupten. Zahlreiche Meisterschaften und Mastersiege, Aufstiege bis in die Oberliga hat der zwischenzeitliche Mannschaftskapitän erreicht. Wie Bello Perez berichtet, war das wohl einer seiner schwersten Entscheidungen ist seiner Fußballer-Laufbahn. Doch irgendwann kommt man in einem Alter wo man sich über seine Zukunft Gedanken machen muss und diese will ich weiterhin diesen Sport widmen. Daher freu ich mich auf die Herausforderung und freu mich meine ersten Erfahrungen im Herren - Trainerstab zu sammeln. Zwar war er als einer der Dienstältesten immer eine wichtige Ansprechperson der Trainer und zwei Jahre Cheftrainer der A- Jugend von RW, doch nun ist es Zeit als Trainer im Herrenbereich zu arbeiten.
Die SG Wanna/Lüdingworth freut sich so ein junges hungriges Trainerteam gewonnen zu haben und ist sich sicher, dass die erfolgreiche Arbeit der SG Wanna/Lüdingworth weiter gehen wird und das die Identifikation in der Sache SG Wanna/Lüdingworth ein großer Bestand sein wird. Wir wünschen dem neuen Trainergespann und den Neuzugängen eine schöne Zeit bei der SG und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Der Abschied des Trainergespanns Achim Santjer und Thomas Kreth sowie dem Betreuer Nils Keibel fällt der kompletten SG Wanna/Lüdingworth schwer. Alle werden ein großes Loch hinterlassen. Sie haben sich in den letzten 3 1/2 Jahren mit der SG Wanna/Lüdingworth vom ersten Tag an identifiziert und das Schiff SG Wanna/Lüdingworth wieder in das richtige Fahrwasser gebracht. Wir wünschen allen drei eine gute Zukunft und würden uns sehr freuen sie noch sehr oft bei uns begrüßen zu dürfen.

Fritz Schlichting

Wanna, den 16.04.2013

Neue Trainingsanzüge für zwei Jungschiedsrichter

Die beiden Jungschiedsrichter des TSV Wanna, Fabian Spielmann und Felix Blasius, sind in dieser Saison mit neuen hochwertigen Trainingsanzügen vom Fachgeschäft für Bodenbeläge Hartwig und Elsa Schult für ihre Schiedsrichtertätigkeit ausgestattet worden. Durch die großzügigen Sponsoren konnten die Kosten für den Verein minimiert werden. Ein besonders Dankeschön gilt also den Sponsoren. Die Schiedsrichter Fabian Spielmann und Felix Blasius bedankten herzlichst sich bei ihren Unterstützern Elsa und Hartwig Schult mit einem Blumenstrauß.

Fritz Schlichting



Foto: Schick sehen sie aus, die Schiedsrichter des TSV Wanna in ihren neuen „Ausgehanzügen“; von links: Elsa Schult, Fabian Spielmann, Felix Blasius, Hartwig Schult.

Wanna, den 01.03.2013

F- Junioren des TSV Wanna als Einlaufkinder beim Bundesligaspiel

FC St. Pauli gegen FC Energie Cottbus

Am 3. Februar 2013 war es endlich soweit. Für viele Kicker des TSV Wanna erfüllte sich ein großer Traum. Einmal mit ihren Idolen gemeinsam beim Bundesligaspiel einlaufen. Die Spieler der F-Jugend Jahrgang 2004 vom TSV Wanna folgten ihrer Einladung vom FC St. Pauli. Die Jungs und Mädels durften beim Heimspielauftakt des Jahres 2013 gegen Energie Cottbus als Einlaufkinder agieren.
Schon früh am Sonntagmorgen ging die Reise für die Kinder und ihre Begleiter los. Das Busunternehmen Offermann brachte uns direkt vor das Millerntor-Stadion. Als wir gegen Mittag dort ankamen, waren schon viele Fans vor dem Stadion natürlich in den passenden Vereinsfarben braun-weiß. Von den Betreuern des Rabauken-Clubs wurden wir am Treffpunkt herzlich begrüßt. Für unsere kleinen Spieler wurde es dann ernst. Sie wurden von den Betreuern in die Katakomben begleitet, wo sie dann standesgemäß eingekleidet wurden. Anschließend durften sie dann im Flur auf die Spieler warten, die vom Aufwärmen zurück kamen und wurden von diesen dann mit Hände-Abklatschen begrüßt. Die Eltern warteten derweil auf der Kindertribüne bestimmt ebenso nervös auf den Spielbeginn. Um 14 Uhr ging es los - die St. Pauli – Hymne ertönte, die Plakate wurden ausgerollt, die Fahnen wehten, Papierschnipsel flogen und die St. Pauli-Schals wurden geschwenkt. Vor knapp 27.000 Zuschauern liefen unsere Wannaer Kicker mit den Spielern von Energie Cottbus an der Hand ins Millerntor-Stadion ein. Am Mittelkreis winkten alle Spieler und Kinder den Fans zu. Anschließend rannten unsere Kinder dann begleitet von einem tosenden Applaus zurück in Richtung Kabine, um sich wieder um zuziehen. Als unsere Kinder zu uns auf die Kindertribüne gebracht wurden, schauten wir in stolze und lächelnde Gesichter. Das restliche Spiel schauten wir dann gemeinsam mit unseren Kindern an. Leider blieb die Spielbegegnung ohne Tore, aber die tolle Stimmung und die tolle Kulisse entschädigten für die fehlenden Tore. Auf dem Heimweg wurde dann noch ein gemeinsames Abendbrot eingenommen und dieser tolle Sonntag nahm seinen Abschluss.
Bilder unserer stolzen Wannaer Einlaufkinder sind auf der Homepage vom FC St. Pauli / Rabauken Club zu bewundern.



Im Namen der F-Junioren
Anke Rüther

Fotos: Anke Rüther


Wanna, den 07.01.2013

Die Fuballschule des FC St. Pauli

Die St. Pauli-Rabauken zu Gast bei TSV Wanna e.V. von 1910

Während der Schulferien haben alle Mädchen und Jungen zwischen 6 und 13 Jahren vom 09.05 - 12.05.2013 die Möglichkeit, sich wie ein richtiger Fußballprofi zu fühlen. Für 129€ erhält jeder Teilnehmer eine FC St. Pauli Rabauken-Ausrüstung – bestehend aus dem aktuellen Trikot der Fußballschule (Oberteil mit eigenem Namen und Nummer, Hose, Stutzen), einer Trinkflasche, einer Autogrammkarte unserer Fußballschulenpaten Philipp Tschauner oder Markus Thorandt und einigen Kleinigkeiten. Zur selben Zeit finden ein reines Mädchencamp (mit einem zusätzlichen T-Shirt), ein Torwartcamp (die Torhüter bekommen ein Torwarttrikot) und ein Camp für Jugendliche (Powercamp) im Alter von 12 bis 16 Jahren statt. Darüber hinaus erwartet die Teilnehmer in der Zeit von 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr ein spannendes Fußballtraining von qualifizierten Jugendtrainern sowie die ein oder andere tolle Überraschung und jeden Tag ausreichend Getränke und ein warmes Mittagessen.




Die Fußballschule ist für die Teilnehmer die Möglichkeit, die Welt eines Fußballprofis kennen zu lernen. Alle Kinder erwartet jede Menge Spaß, Fußball und natürlich der FC St. Pauli, d.h. neben dem Training mit dem runden Leder haben wir uns eine Menge Aktivitäten rund um den Fußball und den FC St. Pauli ausgedacht. Die Anmeldung ist über das Internet möglich, unter der Adresse www.rabauken.fcstpauli.com finden Sie alle relevanten Informationen.
Die FC St. Pauli Fußballschule besteht bereits seit 5 Jahren und im Jahre 2012 haben etwa 3.000 Kinder an den Camps teilgenommen und eine Menge erlebt und gelernt.









Bei Rückfragen:
Jan-Oliver Hetze
-Leiter Fußballschule-
FC St. Pauli von 1910 e. V.
Geschäftsstelle
Heiligengeistfeld 1
20359 Hamburg
FON: 040 / 31 78 74 - 44
FAX: 040 / 31 78 74 - 29
E-Mail: oliver.hetze@fcstpauli.com
WEB: www.rabauken.fcstpauli.com
Facebook: www.facebook.com/stpaulirabauken


Wanna, den 14.11.2012

TSV Wanna Juniorenfussball: Die F2 U8 sichert sich ohne Niederlage die Staffelmeisterschaft!

Die von den Trainern Jürgen und Michael Cordts zusammengestellte F2 Junioren des TSV Wanna wurden in der Herbstrunde 2012 in ihrer Klasse ganz souverän Staffelmeister. Im letzten Punktspiel traf die Mannschaft der F-Junioren U8 in der Herbstrunde auf den TSV Germania Cadenberge, die man mit 7 : 1 Toren besiegte Das bedeutete die Staffelmeisterschaft und den Aufstieg in die Kreisliga.

Die Mannschaft mit den Trainern Jürgen und Michael Cordts verlor in der Herbstrunde keine Begegnung und konnte mit beachtlichen 21 Punkten und einem Torverhltnis von 51:5 Toren den 1. Platz sichern.



Zur erfolgreichen Mannschaft gehören von links nach rechts: Trainer Michael Cordts, Alexander Knorr, Jannes Wettwer, Timon Peschel, Niklas Schult, Marlon Storch, Trainer Jürgen Cordts

knieend: Nils Hadeler, David Sorg, Hannes Peschel, Tom Boje

Es fehlt: Jonas Trimpf

Michael Heinsohn

Wanna, den 26.09.2012

Großzügige Unterstützung der U-16-Spieler des TSV Wanna durch den Kfz-Meister-Betrieb Sven Weihe aus Nordleda

Sven Weihe aus Nordleda, der dort einen Kfz-Betrieb mit Autohandel, Instandhaltung und Reparaturen von Kraftfahrzeugen führt, erklärte sich bereit die U16-Spieler des TSV Wanna bei der Anschaffung von Aufwärm-Shirts zu unterstützen.
Die Freude bei den Spielern war groß, die in der kommenden Saison in der JSG Wanna/Otterndorf U16 bzw. JSG Wanna/Otterndorf U17 spielen werden.

Thomas Herrmann



Auf dem Foto von links, 1. Reihe: Trainer Thomas Herrmann, Jan Wrobel, Marvin von Deesten, Nick Schumacher, Fabian Spielmann, Sven Mahnke, 1. Vorsitzender Herbert Schumacher 2. Reihe: Marc Oliver Rautenberg, Avnor Etemaj, Erson Ferizi, Tommy-Lee Herrmann, Kenneth Struhs, Sponsor Sven Weihe vorn: Felix Blasius, Nick Arndt, Dennis Weinreich, und Alex Kuhl

Wanna, den 02.09.2012

Zum 5.Mal: „Wir ziehen Euch an“! Die beliebte Sponsoringaktion

Die Fußball-Junioren der JSG Wanna/Otterndorf U17 beteiligten sich an der beliebten Sponsoraktion „Wir ziehen Euch an“! Das Original der Volksbank Stade-Cuxhaven e. G. geht in die 5. Runde. Bis Ende März 2012 konnten sich wieder Jugendmannschaften aus den Landkreisen Stade und Cuxhaven, ganz gleich welche Sportart sie ausüben, um diese exklusive Sportförderung bewerben.
Die Volksbank Stade-Cuxhaven e.G.. (VOBA)ist sich Bewusst, dass es gerade im Kinder- und Jugendbereich oft an den nötigen finanziellen Mitteln zur Sportausrüstung fehlt. Gerade die unkomplizierte und direkte Förderung liegt der VOBA dabei sehr am Herzen. Unter dem Mott: „Wir ziehen Euch an“ rief die VOBA daher eine exklusive und groß angelegte Sportbekleidungssponsoraktion für Kinder- und Jugendmannschaften ins Leben. Die Juniorenmannschaft der JSG Wanna/Otterndorf U17 mit ihren Trainern Thomas Herrmann und Ingo Dolinski beteiligten sich an der Bewerbung und gewannen einen vollständigen Satz Trikots mit Sporthosen und Stutzen. Die Fußball-Junioren der JSG sagen „Dankeschön“ für diese tolle Unterstützung.
Seit 2008 sind bereits 150 Jugendmannschaften mit Sportbekleidung im Wert von über 95.000 Euro ausgestattet worden. Henning Porth, Vorstand der Volksbank Stade-Cuxhaven e.G., betonte dass die VOBA jedes Jahr um die 20.000 Euro aus den Reinerträgen VR-Gewinngemeinschaft für Sportausstattung zur Verfügung stellt.
Anlässlich des B-Junioren „Roter Punkt Cup“ auf dem Sportplatz in Wanna stellte die B Jugend U17 der JSG Wanna/Otterndorf die neuen Trikots vor.



Auf dem Foto hintere Reihe von links: Trainer Ingo Dolinski, Sascha Wedemeyer, Steffen Kröncke, Lars Mohrmann, Nick Schumacher, Raphael Schröder, Malte Spinck, Fabian Oschwald, Jan Wrobel, Trainer Thomas Herrmann;
Davor v.l. Niklas Schwarz, Bendiks Uhtes, Goran Pavlovic, Avnor Etemay, Tommy-Lee Herrmann, Alexander Kuhl, Marc-Oliver Rautenberg sowie die beiden Torhüter Orri Haraldson und Kenneth Struhs. Es fehlen: Niklas Wiese, Marvin von Deesten, Jannik Schwenzer und Lukas Büchsenschütz.

Fritz Schlichting

Wanna, den 13.07.2012

Mittwochsfußball auf dem Mini-Spielfeld

Am 05.09.2008 wurde das Mini-Spielfeld vom TSV Wanna unter Anwesenheit von zahlreichen Ehrengästen und TSV-Mitgliedern eingeweiht. Seitdem fungiert es als Begegnungsstätte und der Kunstrasenplatz ist ein beliebter Treffpunkt unserer Mitglieder, den Schülern der Professor-Hermann-Rauhe-Schule sowie allen Freunden des Fußballsports.

Seit der Fertigstellung des Mini-Spielfeldes treffen sich dort auch die ehemaligen aktiven Fußballer des TSV Wanna zum Kicken. Da man schon seit vielen Jahren miteinander Fußball gespielt hat, zum Teil schon von der Jugend an, wollte man sich nach der aktiven Zeit nicht aus den Augen verlieren. Kurzerhand wurde beschlossen, sich jeden Mittwoch um 19.00 Uhr zum gemeinsamen „Bolzen“ zu treffen, wobei jeder Fußballbegeisterte zum Mitspielen eingeladen ist.

Zu Beginn der Übungseinheit erfolgt die Aufteilung der anwesenden Spieler in 2 Mannschaften. In den meisten Fällen heißt es dann Jung gegen Alt, wobei die Jungmannschaft auch schon in die Jahre gekommen ist und ein stattliches Alter vorweisen kann. Diese Konstellation hat sich in der Vergangenheit sehr bewährt. Die Jungen versuchen durch ihre (angebliche) Kondition und Schnelligkeit das Match für sich zu entscheiden, wobei die Alten mit ihrer Erfahrung und oftmals sicheren Ballbehandlung dagegen halten. So entwickeln sich brisante Spiele, die auf der einen Seite vom Einsatz und auf der anderen Seite vom Spielwitz geprägt sind. Bei den ersten 5 Toren einer Mannschaft werden die Seiten gewechselt. Erzielte Tore werden nur gewertet, wenn sie aus der gegnerischen Spielhälfte heraus erzielt werden. Sieger ist die Mannschaft mit zuerst 10 erzielten Treffern. Nach diesen Regeln kommt es am Abend zu drei bis vier Partien. Eigentliche Gewinner sind aber alle Spieler; sie sind gelaufen, haben geschwitzt und haben etwas für ihre körperliche Fitness getan.

Doch nach dem Abpfiff ist noch nicht Schluss. Bei einem kühlen Getränk werden die durchgeführten Spiele bis ins Detail analysiert und Gründe für eine eventuelle Niederlage diskutiert sowie eine erfolgreiche Strategie für die nächste Woche festgelegt. Gerne wird auch über das aktuelle Fußballgeschehen im TSV und der gesamten Fußballwelt gefachsimpelt oder Erlebtes aus der eigenen „Fußballkariere“ zum x-ten Mal zum Besten gegeben. Auf jeden Fall geht es Lustig zu.

Alle „älteren“ Fußballfreunde, die sich noch fit fühlen und ihre Kondition verbessern möchten, können im Rahmen eines Probetrainings gerne mitmachen.



Herbert Schumacher

Wanna, den 19.04.2012

Junior-Coach-Ausbildung

Lehrgang Erster schritt auf dem Weg zum Erwerb der C-Lizenz

Der Niedersächsische Fußballverband (NFV) bietet interessierten Fußballerinnen und Fußballern die Möglichkeit eine sogenannte Junior-Coach-Ausbildung zu durchlaufen. Zielsetzung ist es, die Jugendlichen mit den Anfängen der Trainingslehre und der Mannschaftsführung vertraut zu machen. Dabei sollen vor allem die gefragten Kompetenzen eines Trainers wie Führungsfähigkeiten und Persönlichkeit vermittelt werden. Die Ausbildung richtet sich an 14 bis 18- Jährige Mädchen und Jungen.
Die Teilnehmer/-innen werden außerdem darauf vorbereitet im Anschluss an die Ausbildung Aufgaben im ausserunterrichtlichen Schulsport und/oder im Verein –speziell in der Sportart Fußball –zu übernehmen.
Das Spektrum der Tätigkeit reicht von Mithilfe über Mitgestaltung bis hin zu Leitungsfunktionen bei der Planung und Durchführung von Bewegungs- und Fußballangeboten in Schulen (Arbeitsgemeinschaften, Spiel-, Sport-, Schulfeste usw.) und Vereinen (Trainer-, Co-Trainer-, Betreuer-Tätigkeit, Organisationen von Vereinsfesten oder Turniere…).

Erfolgreiche Absolventen erhalten nach Abschluss des Lehrganges ein Zertifikat „Junior-Coach“ sowie das offizielle NFV –adidas T-Shirt („Junior Coach“). Sie haben in zwei weiteren Lehrgängen die Möglichkeit, die offizielle Trainer C-Breitenfußball-Lizenz u erlangen. Fußballerische Fertigkeiten werden nicht vorausgesetzt, sind allerdings wünschenswert. Ort und Termin stehen noch nicht fest, verbindliche Meldung umgehend an den Schulreferenten des NFV Kreis Cuxhaven
Erich Butt,
Am Sportplatz 3,
21776 Wanna,
Telefon (04757) 642,
Mail:erichbutt@web.de

Die Ausbildungskosten werden komplett vom NFV Niedersachsen übernommen, der Lehrgang ist somit kostenlos.
Der Schulreferent hofft auf zahlreiche Meldungen und steht für weitere Fragen gern zur Verfügung.


Wanna, den 15.03.2012

JSG Wanna/Lüdingworth vertritt Kreis Cuxhaven erfolgreich

E-Mädchen mit 4.Platz in der Gruppenphase

Bereits um 07:00 Uhr morgens machten sich die E-Mädchen der JSG Wanna/Lüdingworth als Kreismeister des NFV Cuxhaven und einer großer Anhängerschar aus Eltern und Geschwistern zur Hallenbezirksmeisterschaft nach Salzhausen.
Nach langer Fahrt und noch Müde wurde Salzhausen rechtzeitig erreicht. Jetzt wurde die Aufregung und Nervosität immer größer, da die Mädchen nicht wussten was auf sie zu kam. Schon im ersten Spiel musste man gegen eine Hochburg des Mädchenfußballs dem TuS Fleestedt antreten. Jedoch kam nicht so richtig in Tritt und durch viele individuelle Fehler geriet man auch gleich in den Rückstand. Hanna Müller hat zwischenzeitlich noch die Chance zum Ausgleich, jedoch hielt die gegnerische Torhüterin bravourös.
Bereits im Gegenzug waren sich unsere Torhüterin Christin Görse und eine Abwehrspielerin nicht einig, so dass der TuS Fleestedt zu einem nicht unverdienten 2:0 Sieg kam. Im zweiten Spiel ging es gegen den späteren Gruppensieger FSG Südkreis-Schnega Die Mannschaft zeichnete sich bereits im ersten Spiel als Favorit heraus. So übernahm die FSG Südkreis-Schnega auch gleich die Initiative und schnürte die JSG Wanna/Lüdingworth auch gleich in deren Hälfte ein. Die Mannschaft aus Lüchow-Dannenberg wusste mit einem guten Zusammenspiel und Siegeswillen zu überzeugen. Doch der Cuxhavener Vertreter wehrte mit einer sicheren Abwehr. Kurz vor Schluss konnte die FSG einen verdienten Siegtreffer erzielen. Vor dem dritten Spiel stand man ohne einen Punkt vor Rätseln. Jetzt ging es gegen die Uelzener Vertretung SG Uhlen-Kickers/Ripdorf. Nach einer intensiven Vorbesprechung durch das Trainerteam Beerens/Körner legten die Mädchen der JSG jetzt los wie die Feuerwehr und konnten gleich in den ersten fünf Minuten durch zwei Tore von Hanna Müller in Führung gehen. In der Endphase kassierte man aber den 1:2 Anschlusstreffer. Die ersten drei Punkte waren somit gesichert.
Jetzt wollte man gegen den TSV Wallhöfen auch drei Punkte einfahren um sich geringe Chancen für das Halbfnale zu wahren. Man bestimmte in diesem Spiel das Geschehen und konnte sich sehr viele klare Torchancen erarbeiten, die aber durch die sehr gute Torhüterin des TSV Wallhöfen vereitelt wurden. So musste ein glücklicher Kopfballtreffer durch Shirin Meyer das Spiel entscheiden.
Mit dem Sieg wahrte man sich wirklich noch die Chance das Halbfinale zu erreichen. Es musste ein Sieg mit zwei Toren Unterschied gegen den TuS Westerholz her. Die JSG zeigte hier, dass man mithalten konnte und erarbeitete sich wieder einige Torchancen. So ging man hier verdient mit 1:0 durch Hanna Müller in Führung. Leider konnten die weiteren Chancen nicht verwertet werden. Und durch eine Unachtsamkeit kassierte man noch den Ausgleich. Somit belegten die E-Mädchen der JSG Wanna/Lüdingworth einen 4. Platz mit 4:5 Toren und 7. Punkten.
Voller Stolz und Zufrieden machten sich die Mädchen, Trainer und Eltern mit einer großen Erfahrung nach der Hallenbezirksmeisterschaft auf die Heimreise. Der McDonalds Besuch durfte dabei nicht fehlen.
Einen Dank gilt der Fa. Offermann, dem Förderverein und dem TSV Wanna für die Unterstützung dieses ereignisreichen Erlebnisses.



Fritz Schlichting


Wanna, den 28.02.2012

Fußball Jux-Turnier in der Lüdingworther Halle

„Wer rastet der rostet“. Nach diesem Motto gingen wir den Winterspeck an den Kragen. An einem Freitagabend fand das „keiner-weiß-es-mehr-ganz-genau- Jux-Turnier in der großen Lüdingworther Sporthalle statt.
Neben den obligatorischen Mannschaften der Fußballer und Fußballerinnen, war das Organisationskomitee Thomas Söhle und Michael Heinsohn von der SG Wanna/Lüdingworth damit beschäftigt, das Teilnehmerfeld von 10 Mannschaften zu komplettieren. Endlich war es dann soweit. In zwei Gruppen zu je fünf Mannschaften ging es los. Jeder musste gegen Jeden spielen. Die Turnierleitung lag in den bewährten Händen von Rainer Finck und Peter Schuldt. Wie es sich gehört stand nicht der sportliche Erfolg sondern der Spaß vielmehr im Vordergrund. Daher kam es zu ein oder anderen sportlich kuriosen Einlage. Auch einige Zuschauer, ehemalige Fußballer und Sportfunktionäre des MTV Lüdingworth wagten sich in die Halle und sahen teilweise spannende und lustige Spiele. Schade dass an diesem Abend zwei Mannschaften ihre Saisonvorbereitung auf diesen Abend verlegten. So wie sie zauberten und mit hoher Technik brillierten werden sie sicherlich Meister der Kreisliga? Auch zwei Damenmannschaften gesellten sich unter die Herrenmannschaften, schade das hier einige verletzte Damen, ohne Fremdeinwirkung, die Halle verlassen mussten.
Wir Montagssportler vom TSV Wanna stellten für dieses Jux-Turnier zwei Mannschaften mit einem Durchschnittsalter von 51 Jahre und hatten eine Menge Spaß, haben sogar zwei Siege eingefahren und stellten mit Jörn Schwanemann den besten Torhüter des Abends, der mit tollen Paraden seinen „Kasten“ fast sauber hielt. Er war der Garant für den einen oder anderen Sieg an diesem Abend. Sogar den besten Spieler stellten die Montagssportler. Senior Fritz Schlichting steuerte mit zwei sehenswerten Toren zu den beiden Siegen der Montagssportler bei. Beide Fußballer bekamen aus den Händen von Thomas Söhle einen Flasche „Schluck“, die dann auch tüchtig mit half das der Abend im Lüdingworther Vereinsheim sehr lange dauerte. Hunger und Durst brauchte keiner zu leiden, der Vereinswirt hatte eine breite Palette zum kräftigen Imbiss aufgefahren Einige Montagssportler kamen erst im Morgengrauen nach Hause, sollte da die Ü30 Party im „Norddeutschen Hof“ schuld dran sein? Keiner weiß es so ganz genau! Zwischen den Spielen saß man in gemütlicher Runde in der „Kleinen“ Halle beisammen und besprach die Taktik für das nächste Spiel.
Allen hat es sehr viel Spaß gemacht und hoffen auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.



Die Montagssportler


Wanna, den 20.02.2012

Sportbegeistertes Unternehmen unterstützt Fussball-Jugendmannschaft

Carsten Dettmann, langjähriger selbstständiger Tischlermeister aus Cuxhaven und begeisterter Hobby-Sportler unterstützt die U13 Fussballmannschaft der JSG Wanna-Otterndorf-Lüdingworth I bei der Anschaffung von neuen Trainingsanzügen. Das Team und der vielseitige Handwerksmeisterbetrieb aus Cuxhaven verbinden zahlreiche Gemeinsamkeiten, so stellen sich die jungen Kicker/innen und die Familie Dettmann immer wieder neuen Herausforderungen und Zielsetzungen, die jungen Fussballer/innen im sportlichen Bereich und das Unternehmen bei der Erfüllung und Umsetzung von individuellen Kundenaufträgen.
Passgenauigkeit, Einsatz und Zuverlässigkeit sind für die Firma und die begeisterten Sportler/innen selbstverständlich. Das Foto zeigt Frau Silke Pape und Herrn Carsten Dettmann bei der Übergabe der Trainingsanzüge an den Vizemeister der Staffel 1des NFV Cuxhaven, die JSG Wanna-Otterndorf-Lüdingworth I (Trainer: Jürgen von Ahnen)




Wanna, den 24.01.2012

Neue Trainingsanzüge für U 11 (E-Junioren) der SG Wanna / Lüdingworth

Kürzlich wurde die U11 der SG Wanna/Lüdingworth mit neuen Trainingsanzügen ausgestattet. Sponsor war Stefan Lorenz aus Wanna.
Die Firma Lorenz Holzbau ist ein kompetenter, leistungsstarker und vor allem erfolgreicher Marktpartner. Der Zimmerei- und Holzbaubetrieb hat sich auf die Herstellung und Montage von Holzhäusern spezialisiert. Mit den Attributen „kompetent“, „leistungsstark“ und „erfolgreich“ ist auch die SG Wanna/Lüdingworth in Sachen Fußball ausgestattet, sodass sich eine Verbindung herleiten lässt. Außerdem war Stefan Lorenz ein aktiver in der 1. Herrenmannschaft des TSV Wanna.
Die kleinen Kicker sind mächtig stolz auf ihre neuen Trainingsanzüge und bedankten sich am Rande des Trainingsbetriebes bei ihren Sponsor. Auf dem Foto ganz links Trainer Matthias Winkelmann und Sponsor Stefan Lorenz, ganz rechts Walter Oelerich vom Förderverein des TSV Wanna.
Was bedeutet es, zu den Spielen im einheitlichen Look, sprich gleichen Trainingsanzügen zu erscheinen? Es hat etwas mit Auftreten, Erscheinungsbild und Identifikation zu tun. Es vermittelt ein Zusammengehörigkeitsgefühl und hat so eine entsprechende Innen- und Außenwirkung. Ein Erscheinungsbild ist einem Verein wie der SG Wanna/Lüdingworth aus diesen Gründen wichtig.
Die SG ist jedoch auch stets bemüht, die Kosten für die Eltern möglichst gering zu halten. Wir freuen uns deshalb besonders, dass wir von Sponsoren unterstützt werden, die uns als Partner zur Seite stehen und u. a. solche Anschaffungen ermöglichen. Dank der finanziellen Zuwendung unseres Sponsors Stefan Lorenz konnte die E-Jugend in diesem Jahr mit neuen Trainingsanzügen ausstatten werden. Die SG Wanna/Lüdingworth und seine Jugendmannschaft bedanken sich ganz herzlich bei Stefan Lorenz.



Fritz Schlichting


Wanna, den 20.01.2012

Für die Fairness auf dem Rasen

VGH – Fairness – Cup Halbzeitwertung 2011 / 2012

Seit 1992 sucht der Niedersächsische Fußball Verband (NFV) jährlich die fairste Mannschaft Niedersachsens.

Der VGH-Fairness-Cup wurde 1992 vom NFV und dem Niedersächsischen Sparkassen- und Giroverband als Hermann-Neuberger-Cup ins Leben gerufen. Gesucht wurde erstmals die fairste Mannschaft Niedersachsens. Im ersten Jahr beschränkte sich der Wettbewerb auf Herrenmannschaft von der Bezirksklasse bis zu den niedersächsischen Teams auf DFB - Ebene. Inzwischen wurde die Fairness-Wertung bis auf sämtliche Kreisligen ausgedehnt, so dass heute ca. 1200 Mannschaften beteiligt sind. Neuer Wettbewerbssponsor ist seit dem Jahr 2000 die VGH – Versicherung.

In jedem Jahr gibt der Niedersächsische Fußballverband gemeinsam mit der VGH Versicherung den VGH-Fairness-Cup aus. Alle Teams aus Niedersachsen, die in der Oberliga sowie den Landes-, Bezirks- und Kreisligen spielen, nehmen automatisch daran teil. Gewertet wird jedes Ligaspiel 2011/2012 nach einem Punktsystem. Für jede gelbe Karte gibt es einen Punkt, für jede Gelb/Rote Karte drei Punkte. Bei einer Roten Karte gibt es fünf Punkte und für unsportliches Verhalten wie Tätlichkeiten, Beleidigungen oder Nichtantreten gibt es glatte zehn Punkte dazu. Die Anzahl der Punkte wird zusammengezählt und durch die absolvierten Spiele geteilt. Daraus ergibt sich für jede Mannschaft ein Durchschnittswert, an dem die Platzierung festgemacht wird.

Die fairste Mannschaft gewinnt wieder ein Wochenende im Sporthotel Fuchsbachtal in Barsinghausen. Die zweitfairste Mannschaft wird mit einer Fahrt zu einem Bundesligaspiel inklusive Verpflegung belohnt. Für Platz drei gibt es einen Sportartikelgutschein in Wert von 1500,00 Euro.
Die fairste Mannschaft im NFV Kreis Cuxhaven ist die Mannschaft des FC Land Wursten, gerade einmal 22 gelbe Karten haben die FC Kicker in 18 Spielen gesehen- das ergibt Platz 14 in der Halbzeitwertung des VGH-Fairness-Cup. Auf den Plätzen 220, 242 und 247 folgen der MTV Bokel und Rot-Weiß Cuxhaven II mit 33 beziehungsweise 30 Gelben Karten.

Die Halbzeit Platzierung im NFV Kreis Cuxhaven

14. FC Land Wursten 18 Spiele/ 22 Gelbe Karten /0,Gelb/Rote Karten/ 0, Rote Karten / 0 Unsportlichkeit
220. MTV Bokel (18/ 33/1/1/0)
242. FC Hagen/Uthlede (17/ 37/ 1/0 /0)
247. Rot-Weiß Cuxhaven II (14/ 30/ 1/ 0 / 0)
247. FC Lune (14 / 28 / 0/ 1/0)
360. TSV Wehden (14/ 31/ 2/ 0/ 0)
392. TV Langen (14/ 24/ 3/ 1/0)
462. FC Rot Weiß Wesermünde II ( 14/ 22/ 1/1/1) und TSV Stotel (14/ 26/ 3/1/0)
501. TSV Altenwalde (17/39/2/1/1/0)
549. Stinstedt (18/42/1/2/0)
575. SG Wanna/Lüdingworth ( 14/28/0/3/0), und SG Landwürden (14/37/2/0/0)
624. TSV Lamstedt (17/ 41/1/2/0), 695. FC Hagen/Uthled II (14/ 27/5/1/0)
699. Eintracht Cuxhaven (18/48/1/2/0)
735 FC Neuenkirchen/Ihlienworth (17/36/1/4/0)
745. SC Hemmoor (14/40/3/0/0)
805. TSV Geversdorf (14/28/1/2/0)
885. TSV Debstedt (14/34/2/1/1)
906. Rot-Weiß Wesermünde (18/41/2/3/1)
930. TSV Germania Cadenberge ( 14/29/1/3/1) und SG Schiffdorf/Sellstedt/Bramel ( 14/36/2/3/0)
956. FC Basbeck/Osten (18/59/4/1/0)
988. Rot-Weiß Cxuhaven (16/40/2/1/2)
1013 TSV Sievern ( 18/50/4/4/0).

Nelle: Fairness-Gedanken beachten

NFV Ehrenpräsident Engelbert Nelle formulierte die Intention des Verbandes für die Einrichtung des Wettbewerbes einmal so: „Das Gebot der Fairness wird leider im Eifer des Gefechts häufig überschritten. Der Duden umschreibt den Begriff Fair Play mit „ehrliches Spiel“. So sollte es im Fußball sein. Daher suchen der NFV und die VGH die fairste Mannschaft Niedersachsens. Es geht nicht darum, am Ende der Saison einen großen Sieger zu küren. Viel wichtiger ist, immer wieder auf den Fair-Play-Gedanken hinzuweisen, damit der Fußballsport seine Faszination behält. Denn Unfairness trübt den Spaß erheblich.

Fritz Schlichting


Wanna, den 19.01.2012

E – Mädchen der JSG Wanna/Lüdingworth Hallenkreismeister

Hanna Müller mit 8 Treffern von insgesamt 9 erzielten Toren

Die E-Mädchen der JSG Wanna/Lüdingworth fuhren als Wintermeister des NFV Kreis Cuxhaven mit gemischten Gefühlen zur Hallenkreismeisterschaft. Konnte man noch in der Saison ohne Niederlage aber nur knappen Siegen die Meisterschaft einfahren, war man sich aber bewusst über die Stärken der anderen Mannschaften.

Im ersten Spiel ging es gegen den VFL Wingst. Das Spiel wurde souverän durch 3 Tore von Hanna Müller gewonnen.
Im zweiten Spiel ging es gegen den FC Lune. Hier tat man sich schwer. Aber man konnte ein gerechtes Unentschieden mit 1:1 Toren durch die Torjägerin Hanna Müller erreichen.
Das Spiel ging den amtierenden Hallenkreismeister JSG Biene wurden ebenfalls erfolgreich mit 1:0 Toren durch Hanna Müller gewonnen.
Jetzt ging es gegen den Tabellenzweiten der Wintermeisterschaft SC Hemmoor. Am Anfang tat man sich schwer. Wieder war es aber die überragende Spielerin Hanna Müller die mit ihrem Tor, die JSG zu einem Sieg schoss.
Im letzten Spiel musste man unbedingt noch einen Punkt holen, um Hallenkreismeister zu werden. Doch von Anfang an zeigte die JSG das sie jetzt auch den Titel holen wollten. Mit zwei Toren von Hanna Müller und einem Tor von Shirin Meyer holte man einen bedeutsamen Sieg.
Somit wurden die E-Mädchen der JSG Wanna/Lüdingworth in Beverstedt neuer Cuxhavener Hallenkreismeister. Die Mannschaft aus dem Nordkreis Cuxhaven gewann das Turnier selbständig und will jetzt auch bei der Hallenbezirksmeisterschaft am 3. März in Salzhausen im Kreis Harburg den Kreis Cuxhaven gut vertreten.
Die Trainerinnen Merle Beerens, Maike Körner und Franziska Reisen zeigten sich voller Stolz mit der Mannschaft.



Die JSG Wanna/Lüdingworth hat mit folgenden Spielerinnen teilgenommen:
hintere Reihe: Trainerinnen Meerle Beerens, Maike Körner, Franziska Reisen
Reihe stehend: Jule Beerens, Mareike Boldt, Hanna Müller, Lucy Stockfleth, Lotte Lutter, Jasmin Geisweller, Ana Vohlken
knieend: Annika Boldt und Shirin Meyer
liegend: Christin Görse


Wanna, den 29.12.2011

JSG Wanna/Otterndorf U15 mit neuem Outfit

Über eine großzügige Spende von der Firma Schwenk aus Nordleda durften sich die jungen Fußballspieler der JSG Wanna/Otterndorf U15 freuen. Die dort ansässige Dachdeckerei und Klempnerei spendierte dem Aufsteiger in die Bezirksliga einen Satz neuer Trainingsanzüge. Mit stolz geschwellter Brust wurde das neue Kleidungsstück dem Firmeninhaber Maik Schwenk und seiner Familie präsentiert. Die komplette Mannschaft bedankte sich und versprach für die neue Saison eine gute sportlich Leistung abzuliefern.



Zum Foto:

Oben von links: Trainer Thomas Herrmann, Avnor Etemaj, Fabian Spielmann, Erson Ferizi, Valentin Gebert, Sven Mahnke, Tommy-Lee Herrmann, Nick Schumacher, Marvin von Deesten, Kenneth Struhs, Ehepaar Schwenk mit Töchtern, Vereinsvorsitzender Herbert Schumacher

Unten von links: Tristan Degenhardt, Alexander Kuhl, Jan Wrobel, Dennis Weinreich, Devin Kalz, Felix Blasius, Malte Spinck, Marc Oliver Rautenberg

Herbert Schumacher

Wanna, den 19.11.2011

JSG Wanna/Otterndorf steigt in die Bezirksliga auf

Die U15-Fußballer der JSG werden im Frühjahr 2012 in der Lüneburger Bezirksliga spielen. Das Team von Trainer Thomas Herrmann und Betreuer Michael Kuhl setzte sich in Wremen im Entscheidungsspiel gegen die Spielgemeinschaft Unterweser mit 4:1 durch.
Aus der Staffel Nord und der Staffel Süd standen sich die beiden Sieger gegenüber. Aufgrund einer überragenden Mannschaftsleistung stehen die Wanneraner mit nur einer Niederlage und 18 Punkten und einem Torverhältnis von 42:9 verdient an der Tabellenspitze ihrer Staffel.
Die Zuschauer sahen einen verhaltenen Beginn beider Teams, ehe Marc Oliver Rautenberg in der 17. Minute einen Handelfmeter sicher zum 1:0 verwandelte. Die Mannschaft aus dem Südkreis zeigte sich jedoch wenig beeindruckt und traf zwölf Minuten später mit einem unhaltbaren Heber zum 1:1 Halbzeitstand.
Der Trainer der Wannaraner, Thomas Herrmann, fand in der Pause offensichtlich die richtigen Worte, denn sein Team dominierte klar in der zweiten Hälfte. Valentin Gebert und Jacouba Krahe erhöhten durch einen Doppelschlag (45., 47.) zum 3:1 für die Hadler JSG.
Jetzt resignierte der Gegner aus Loxstedt und Joris Mende sorgte mit einem weiteren Treffer in der 65. Minute für den 4:1 Endstand.

Für die JSG Wanna/Otterndorf spielten:

Kenneth Struhs, Jan Wrobel, Nick Schumacher, Alexander Kuhl, Freddy Baumann, Tommy-Lee Herrmann, Fabian Spielmann, Devin Kalz, Valentin Gebert, Nick Arndt, Malte Spinck, Pitias Abraham Deutschmann, Dennis Weinreich, Felix Blasius, Jacouba Krahe, Marvin von Deesten, Marc Oliver Rautenberg, Avnor Etemaj, Joris Mende, Sven Mahncke, Erson Ferizi.



Susanne Rautenberg

Wanna, den 25.08.2011

Neuer Trikotsatz für die B-Junioren der JSG Wanna/Otterndorf

Über einen neuen Trikotsatz freut sich die B – Junioren - Mannschaft der Jugendspielgemeinschaft (JSG) Wanna / Otterndorf II. Auf dem Wannaer Sportplatz nahmen die B-Junioren ihren neuen Dress in Empfang, der ihnen von den Firmeninhabern Andreas Horn und Hauke Niesler übergeben wurde.

Bei der Übergabe des Trikotsatzes dankten die aktiven Spieler den Vertreter der Firma Horn & Niesler GbR aus Otterndorf für die großzügige Unterstützung und das soziale Engagement für den Sport und übergaben einen Präsentkorb. Für die wirtschaftliche Tätigkeit wünscht die JSG Wanna/Otterndorf dem Sponsor weiterhin alles Gute!



Michael Heinsohn

Wanna, den 22.06.2011

Starker Nachwuchs im TSV Wanna

Die C-Junioren U14 I der JSG Wanna/Otterndorf haben eine tolle Saison gespielt. Unangefochten konnte man in der Kreisliga Nord den Meistertitel erringen. Schon vor dem letzten Punktspiel war die Meisterschaft unter Dach und Fach, sodass Trainer Thomas Herrmann es hätten ruhig angehen lassen können. Doch vom Ehrgeiz gepackt wurde diese Partie gegen die JSG Börde Lamstedt mit 7:3 Toren gewonnen. Am Ende konnte man ein Torverhältnis von 54:8 Toren und 7 Punkte Vorsprung verbuchen. Nach dem Schlusspfiff war die Freude bei den jungen Fußballspielern groß, gab es doch für alle Spieler ein Shirt mit dem Aufdruck:
TSV Wanna – Meister Saison 2011.
Das nachfolgende Relegationsspiel gegen den FC Hagen/Uthlede, Staffelmeister der Kreisliga Süd, wurde auf neutralem Platz in Wremen ausgetragen. Nach anfänglichen gegenseitigen Abtasten kamen die Wannaer Spieler immer besser in Schwung, konnten aber erst in der zweiten Hälfte der Verlängerung den letztendlich verdienten 1:0 Sieg herausschießen. Mit diesem Sieg steht die Manschaft im Endspiel um die Kreismeisterschaft am 22.06.11 in Lüdingworth gegen den TSV Geversdorf.



Auf dem Foto obere Reihe: Trainer Thomas Herrmann, Marc-Oliver Rautenberg, Malte Spinck, Tommy-Lee Herrmann, Pitias Deutschmann, Nick Schumacher, Jan Wrobel, Alexander Kuhl, Erson Ferizi, Marvin von Deesten.
Untere Reihe: Fabian Spielmann, Felix Blasius, Dennis Weinreich, Frederic Baumann, Devin Kalz, Avnor Etemay

Herbert Schumacher

Wanna, den 05.02.2011

JSG Wanna-Lüdingworth gewann Pokal in der Medemstadt

TSV Otterndorf e.V. führte Fußballeinladungsturnier für U 12 / D-Jugend durch

Der TSV Otterndorf hatte zum 16.01.2011 zu einer sehenswerten Veranstaltung in die Schulsporthalle am Schulzentrum eingeladen. Das gut besetzte Turnier, welches durch den D-Jugend Trainer Andreas Korff organisiert wurde, fand mit 9 teilnehmenden Mannschaften statt. Die ungerade Teilnehmeranzahl machte die Austragung in einem Modus mit Vorrunde, Trost- und Finalrunde erforderlich. In der Vorrunde wurde mit den 3 Gruppenersten und dem besten Gruppenzweiten die Finalrunde ermittelt, die restlichen 5 Mannschaften spielten in einer Trostrunde das Turnier zu Ende. In der Trostrunde konnte sich die Mannschaft des FC Land-Wursten durchsetzen und sich über einen Gutschein der Firma Cux-Sport freuen. Die Finalrunde somit den ersten Platz gewannen die Kicker der JSG Wanna/Lüding-worth I vor den Sportfreunden aus Sahlenburg und der II. Mannschaft des TSV Otterndorf.

Die zahlreichen Zuschauer, die sich wie immer auf die Versorgung durch die helfenden Elternhände des Veranstalters verlassen konnten, sahen 25 Spiele mit tollen Aktionen, schönen Toren und konzentrierten Abwehrleistungen. Am Ende konnten sich alle Mannschaften über Pokale (gesponsert von der VGH Otterndorf), Bälle und Leckereien freuen.

Das Bild zeigt die siegreichen Spieler aus der JSG Wanna-Lüdingworth I mit ihren neuen Trikots, welche vom Autohaus Manikowski aus Bad Bederkesa gestiftet worden sind.



Das Foto zeigt v.l.: Rasmus Schriever, Pascal Bruns, Jürgen von Ahnen (Trainer), Marco Stoll, Matias von Ahnen, Adrian Akl, Uwe Meerdink (Co.-Trainer), Bjarne Offermann, Lasse Finck, liegend: Torwart Germain Quednau

Fritz Schlichting

Wanna, den 18.01.2011

II D-Jugend (U12) gewann Fußball-Einladungsturnier des SC Hemmoor

Auf Einladung der II. D-Jugend (U12) des SC Hemmoor traten in der Sporthalle des Schulzentrums insgesamt 7 Teams aus der Region zum Turnier an. Im Rahmen des Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ hatten die jungen Kicker/innen jeweils 6 Spiele zu bestreiten. Nach den insgesamt 21 Partien, bei denen 32 Tore erzielt worden sind, stand leistungsgerecht die II. Mannschaft der JSG Wanna-Lüdingworth als Turniersieger fest. Das Team setzte sich mit 5 Siegen und einem Unentschieden und somit 16 Punkten an die Spitze der Abschlusstabelle. Der SC Hemmoor gratuliert zu diesem Sieg.

Der Endstand des Turniers:

1. JSG Wanna-Lüdingworth II 16 Punkte 8:2 Tore
2. MTV Hammah 13 Punkte 8:1 Tore
3. VFL Wingst 13 Punkte 8:4 Tore
4. FC land Wursten III 5 Punkte 4:6 Tore
5. SC Hemmoor II A 4 Punkte 3:8 Tore
6.JSG Bülkau/Steinau II 3 Punkte 1:5 Tore
7.SC Hemmoor II B 3 Punkte 0:6 Tore



Das Foto zeigt das Siegerteam der JSG Wanna-Lüdingworth II



Obere Reihe v.ln.r: Niklas Heinsohn, Marc Krampitz (Betreuer), Niklas Höpting, Adrian Akl, Jürgen von Ahnen (Trainer), Tim Krampitz, Rasmus Schriever, Dani Akl (Betreuer), untere Reihe: Mika Haase, Lea von Ahnen, Jonas Heinsohn und Chiara-Sue Pätzold