Tischtennisabteilung

Folgende Zeiten stehen in der Wannaer Turnhalle für Training und Punktspiele zur Verfügung:

Dienstag 15.30 - 16.30 Uhr     Tischtennis ab 10 J.
Freitag 19.45 - 22.00 Uhr     Tischtennis Erwachsene
Samstag 14.00 - 16.00 Uhr
16.00 - 18.00 Uhr
    Tischtennis Punktspiele
    Tischtennis Punktspiele
Sonntag ab 10.00 Uhr     Tischtennis Punktspiele


Wanna, den 06.06.2019

                                                           

Tischtennis-mini-Meisterschaft – Alia Walter der neue Tischtennisstar vom TSV Wanna

36. Bundesfinale Tischtennis - Minimeisterschaften 2019 in Berlin

Vom 31. Mai bis 2. Juni 2019 fanden in Berlin die Bundesfinale der „Tischtennis-Minis“ statt. Der Name mag „klein“ klingen, ist aber in Wirklichkeit groß, denn die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport. Die Fahrkarte dazu hatte sich Alia Walter vom TSV Wanna auf Verbandsebene in Bruchhausen- Vilsen geholt, als sie dort Siegerin geworden ist. Doch bevor überhaupt der erste Ballwechsel gespielt wurde, haben alle 2o Mädchen und 20 Jungen ein neues Outfit mit Rucksack erhalten, sowie ein unterhaltsames Programm mit dem Clown Alex erlebt. Samstag ging zum Berliner Tierpark mit Wieland Speer der der die Gruppe führte. Er unterbrach den Rundgang immer wieder für kleine Übungen mit dem Schläger. Dann ging es in die renovierte Anton Saefkow Sporthalle wo bereits Dana Weber, Bundestrainerin für den weiblichen Nachwuchs, mit einem Aufwärmprogramm aufwartete. Viele Beginner und Anfänger haben Probleme bei der Schlägerhaltung. Die Bundestrainerin korrigierte die Schlägerhaltung, Beinarbeit und gab nützliche Tipps um den Kleinen weißen Ball. Dann stürzten sich die Kinder voller Ehrgeiz in den Wettbewerb. Alia ging an den Start und verlor im 5.Satz ganz knapp mit 11:13 ihr Spiel. Aber dann trumpfte sie auf und gewann die nächsten drei Spiele alle mit 3:0.

Die acht Mädchen und acht Jungen stehen fest, die am Sonntag in Berlin die Siegerin und den Sieger des Bundesfinale der Minimeisterschaften ermitteln

Nun ging es Sonntag in die Zwischenrunde, wo Alia Walter vom TSV Wanna gleich gegen die spätere Siegerin spielen musste. Sie verlor in drei Sätzen, wobei der erste Satz nur mit 11:9 verloren ging, ein tolles Ergebnis, da Eva Xintian Gao schon aktiv vier Jahre Tischtennis spielt und einen Profispieler und Trainer als Vater hat, wähend Alia sich erst seit einem halben Jahr mit den kleinen weißen Ball beschäftigt. Die „minis“ zeigten unter den Augen ihrer Eltern sehenswerte Ballwechsel. Die Eltern lobten die gute Organisation des gesamten Turniers. Vor der Siegesehrung zeigten Luisa Säger, Bundesliga-Spielerin und Steffen Fetzner, Weltmeister im Doppel von 1989, einen Showkampf der ALLE begeisterte. Alle Kinder wurden zur Siegerehrung noch einmal aufgerufen und heimsten den verdienten Applaus ein. Alia Walter wurde 8.Siegerin und voller Stolz trug sie ihre Medaille um den Hals und strahlte über das ganze Gesicht. Herzlichen Glückwunsch Alia - das hast du toll gemacht. Für alle Kinder, Eltern, Begleiter und Trainer waren die drei Tage in Berlin sicher ein unvergessliches Erlebnis.

Fritz Schlichting



Fotos: Timo Timme

Wanna, den 20.05.2019

Verbandsfinale mini-Meisterschaft: Alia Walter (TSV Wanna) fährt nach Berlin

Beim Vorentscheid zur Kreisminimeisterschaft in Krempel qualifizierten sich Spieler und Spielerinnen vom TSV Wanna (Insa Wettwer, Wenke Götjen, Josefin Köppen, Alia Walter, Collen Lemke, Dominik Andrä, Jan Hesse, Marcus Wolff und Marvin Kaethong) für die Kreismeisterschaft in Bad Bederkesa. Bei diesem Turnier schaffte Insa Wettwer als drittplatzierte in der Altersklasse acht Jahre und Jünger die Teilnahme an den Bezirks-Meisterschaften, den dritten Platz belegte Wenke Götjen, beide TSV Wanna. In der Altersklasse II Mädchen hatte sich souverän Alia Walter vomTSV Wanna, an die Spitze gesetzt und vertritt die Vereinsfarben beim Bezirksentscheid in Sittensen. Bei den Jungen qualifizierten sich Marcus Wolff und Marvin Kaetwhong für das Bezirksfinale. Durch eine überragende Leistung schafften Insa Wettwer als drittplatzierte und Alia Walter als Siegerin in iher Altersklasse das Ticket zum Verbandsfinale in Bruchhausen – Vilsen.

Verbandsfinale TT-mini-Meisterschaft: Alia Walter TSV Wanna fährt nach Berlin

Am 4. und 5. Mai ermittelten 60 Schülerinnen und Schüler in der Dreifachturnhalle des Schulzentrums Bruchhausen-Vilsen die Sieger der 36. Mini-Meisterschaften auf Verbandsebene. Vom TSV Wanna nahmen Alia Walter und Insa Wettwer an dieser Ausscheidung teil. Außerdem warteten zwei Tickets zum Bundesfinale vom 31. Mai bis 2. Juni in Berlin. Bei den Mädchen in der Altersklasse 9/10 Jahre holte sich Alia Walter vom TSV Wanna den Landestitel und sicherte sich die Teilnahme am Bundesfinale, eine einmalige Leistung der jungen Tischtennisspielerin. Da das Bundesfinale nur in der Altersklasse 9 bis 10 Jahre ausgetragen wird, wurde ein sogenanntes “Super Finale“ gespielt, in dem die Sieger der jeweiligen Altersklassen im direkten Aufeinandertreffen einen Startplatz ausspielten. Dabei setzten sich die beiden favorisierten „Älteren“ Alia Walter, TSV Wanna und Linus Glöge (SC Barienrode) durch und vertreten Niedersachsen beim Bundesfinale in Berlin. Alia Walter wünschen wir schon jetzt viel Erfolg. Alina Walter wird zu dem Bundesfinale in Berlin von ihren Eltern und Trainerin Inge Schulz begleitet. Schon die Teilnahme am Bundesfinale ist eine Reise wert.
Insgesamt haben sich in Niedersachsen 4276 Jungen und Mädchen an den Tischtennis-mini-Meisterschaften in verschiedenen Orten beteiligt.



Text und Foto: Fritz Schlichting; Auf dem Foto links: Insa Wettwer, rechts die Siegerin im Verbandsfinale: Alia Walter

Wanna, den 13.03.2019

Wannaer Mädchen und Jungen bei Tischtennis-mini-Meisterschaft ganz groß

Die Tischtennis- mini-Meisterschaft sind eine 36-jährige Erfolgsstory und eine der erfolgreichsten Breitensportaktionen für Kinder im deutschen Sport. Am Sonntag, 3. Februar fand der Vorentscheid zur Kreisminimeisterschaft im Dorfgemeinschaftshaus Krempel statt. Ausrichter war der TSV Krempel. Dieses Turnier war gleichzeitig als Qualifikation für die Kreis-Minimeisterschaft im März in Bad Bederkesa. Mädchen und Jungen spielen getrennt, jeweils unterteilt nach Altersklassen.
Der TSV Wanna hat an dieser Veranstaltung mit vier Mädchen und fünf Jungen teilgenommen. Insgesamt waren 13 Jungen und Mädchen am Start. Vom TSV Wanna waren dabei: Insa Wettwer, Wenke Götjen, Josefin Köppen und Alia Walter. Bei den Jungen gingen an den Start: Collen Lemke, Dominik Andrä, Marvin Kaewthong, Jan Hesse und Marcus Wolff. Alle haben ihre Spiele (drei Gewinnsätze) tollgemeistert und können nun an den Kreismini- Meisterschaften in Bad Bederkesa teilnehmen. Interessiert und begeistert verfolgten Eltern, Großeltern und einige Zuschauer, wie die Kinder rasch mit dem schnellen Ball und Schläger zurechtkamen.
Am Sonnabend, 9. März fuhren Eltern mit ihren Kindern (qualifizierte), darunter auch Trainerin Inge Schulz und zahlreiche Zuschauer nach Bad Bederkesa zur Tischtennis-mini-Meisterschaft auf Kreisebene. Hochmotiviert, voller Vorfreude und Aufregung erreichte die Wannaer Gruppe die Sporthalle. Der TSV Bederkesa sorgte für optimale Rahmenbedingungen für das Turnier. Eine wirklich gelungene Veranstaltung auch für den TSV Wanna. In der Altersklasse III acht Jahre und Jünger in den Vorspielen und Endspielen Vizemeister Insa Wettwer, den dritten Platz belegte Wenke Götjen, beide TSV Wanna. Altersklasse II Mädchen: Alia Walter, TSV Wanna, hatte sich in Wettkämpfen deutlich gegen ihre jeweiligen Gegnerinnen durchgesetzt und als Kreismeisterin für den Bezirksentscheid in Sittensen qualifiziert. In der Altersklasse II Jungen haben Marcus Wolff und Marvin Kaewthong (beide TSV Wanna) alle Spiele gewonnen und im Endspiel war Marvin knapp geschlagen, sodass Marcus Wolff zum Kreismeister gekürt wurde. Ein super Ergebnis für die junge Garde des TSV Wanna, obwohl sie erst seit einem halben Jahr Tischtennis spielen. Die Atmosphäre in der Sporthalle war klasse.
Am 28. April finden und die Bezirks-mini-Meisterschaften in Sittensen statt. Ein großer Erfolg des TSV Wanna und seiner langjährigen Trainerin Inge Schulz.



Foto: die Teilnehmerinnen des TSV Wanna bei den Tischtennis-mini-Meisterschaften am 3. Februar in Krempel: Insa Wettwer, Wenke Götjen, Josefin Köppen und Alia Walter.

Foto Inge Schulz


Wanna, den 24.04.2018

Wannas 2. Tischtennis-Team ist Meister der 5. Kreisklasse

Bereits vor dem Osterfest hat die Mannschaft der 2. Herren des TSV Wanna die Saison 2017/2018 zwar früh aber dafür erfolgreich beendet. Am letzten Spieltag, am 11. April erfolgte dann die Meisterehrung mit Pokalübergabe durch den Staffelleiter Klaus tom Suden. Entsprechen groß war die Freude in Wanna, denn zu Beginn der Saison war der Klassenerhalt das erklärte Saisonziel. Der Verlauf der Saison belehrte die Spieler und Verantwortlichen eines Besseren. Ungeschlagen in den 12 Spielen hatte man es selbst in der Hand den Durchmarsch in der 5. Kreisklasse perfekt zu machen.
Durch eine geschlossene und starke Mannschaftsleistung sowie viel Leidenschaft an der Platte erkämpften sich die Wannaer mit einer beindruckenden Leistung mit 24:0 Punkten und 108:21 Satzsiegen den Meistertitel der 5. Kreisklasse. Mit dieser Leistung hat man sich den 1. Tabellenplatz erspielt, mit diesen gezeigten Leistungen möchten die Mannen von Mannschaftsführer Friedrich Wettwer in der nächsten Saison anknüpfen und von Anfang an dabei sein.
Neben dem Dauerbrenner und Mannschaftsführer Friedrich Wettwer (kein Saisonspiel verpasst) gehörten die Spieler Heinz Werner Schult, Siegmund Langanke, Ronald Frerks, Steffen Brede und Heiko Hadeler zu den Spielern mit den meisten Saisoneinsätzen. Egal wie viele Spiele ein Spieler in dieser Saison gemacht hat, waren alle an dieser guten Leistung beteiligt und vor allem Spaß, den die Mannschaft dabei hatte. Darauf freuen sich alle Spieler wenn die 2. Mannschaft im Spätsommer in ihre neue Saison startet. Die Meisterfeier erfolgt im Mai 2018.

Die Abschluss-Tabelle der Saison 2017/2018

1. TSV Wanna II 108:21 Spiele 24:0 Punkte
2. TUS Wremen IV 96:39 Spiele 18:6 Punkte
3. OSC Bremerhaven III 92:41 Spiele 18:6 Punkte
4. TSV Krempel II 52:91 Spiele 8:16 Punkte
5. TSG Nordholz 54:91 Spiele 6.18 Punkte
6. SF Sahlenburg 37:96 Spiele 6.18 Punkte
7. TSV Ihlienworth II 38:98 Spiele 4:20 Punkte
8. TSV Mulsum III aufgelöst am 17.11 2017


Nach der Siegerehrung und Pokalübergabe durch den Staffelleiter Klaus tom Suden stellten sich die Meisterspieler zum Foto auf.



Foto: Klaus tom Suden

Von links Heinz - Werner Schult, Mirco Steffens, Siegmund Langanke, Ronald Frerks, Friedrich Wettwer, Steffen Brede, Heiko Hadeler, Gerd Beckmann.

Fritz Schlichting

Wanna, den 30.01.2018

Tischtennis

Erfolgreicher Auftritt bei den Mini-Meisterschaften

Anfang Januar wurden die Tischtennis-Mini-Meisterschaften in Krempel durchgeführt. Unter der Federführung von Inge Schulz, nahmen auch zahlreiche junge Sportler vom TSV Wanna teil. In spannenden Spielen konnten sich Marvin, Wencke, Insa, Josefin und Jan (siehe Foto von links nach rechts) behaupten und gewannen souverän ihre Spiele. Als Sieger haben sie die nächste Runde erreicht und werden demnächst in Bad Bederkesa antreten.



Der TSV Wanna gratuliert zu diesem schönen Erfolg!

Wanna, den 17.12.2017

Tischtennis-mini-Meisterschaften

TSV Wanna veranstaltet seinen Ortsentscheid

Wie jedes Jahr fanden auch in diesem Jahr die Tischtennis-mini-Meisterschaften in Wanna statt. Die mini-Meisterschaften bietet allen Kindern der Altersgruppe zwölf Jahre und jünger eine Sport- und Spielaktion, die so viel Spaß und Freude bereitet, dass die Mädchen und Jungen auch künftig regelmäßig Tischtennis spielen möchten. Die Resonanz in der Sporthalle der Grundschule Wanna war groß. Es kamen 17 Tischtenniskinder aus Krempel, Mulsum und Wanna und kämpften um die heißbegehrten Urkunden. Dank Erich Pietzsch, der mit Inge Schulz das Turnier leitete, bekam jeder Teilnehmer einen Pokal, gestiftet von Geschäften aus Wanna. Es war eine gelungene Veranstaltung, bei der die Trainer, Betreuer und Eltern der benachbarten Vereine kräftig mithalfen.

Mädchen und Jungen spielten getrennt, jeweils unterteilt nach Altersklassen.

Die Gewinner der Tischtennis-mini-Meisterschaft

Mädchen Jahrgang 2009:
1. Insa Wettwer, 2. Wenke Götjen beide Wanna

Jungen Jahrgang 2009:
1. Marwin Kaewthong Wanna, 2. Paul Rümper Krempel.

Mädchen Jahrgang 2007/2008:
1. Lara Hüselitz Krempel, 2. Annalia Mienert Wanna,

Jungen Jahrgang 2007/2008:
1. Clemens Wolf Krempel, 2. Marcus Wolff Wanna.



Fritz Schlichting

Wanna, den 16.12.2016

Tischtennis AG TSV Wanna – Grundschule Wanna

In den Tischtennis AGs bekommen Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit eine Stunde in der Woche an den Tischtennisplatten ihr Können zu zeigen und zu verbessern.
Der AG –Charakter wird dadurch betont, dass nicht das „Üben und Trainieren“, wie es im Sportunterricht im Vordergrund stehen würde, sondern das „Spielen und Spaß haben“ das Ziel dieser AG bildet und dafür setzt sich die ehemalige Aktive Tischtennisspielerin Inge Schulz ein und vermittelt ihr Können an die Jugendlichen.
Natürlich muss, wie in jeder anderen AG auch ein gewisser Ordnungsrahmen eingehalten werden. Grundfertigkeiten, Kenntnisse und Spielregeln werden durch Inge Schulz vermittelt. Die Jugendlichen der Schüler AG 6 – 7 Jahren haben von August bis Dezember fleißig versucht mit dem kleinen weißen Ball sich an zu freunden, auch wenn es oft nicht so klappte den Ball auf dem Schläger zu tippen oder über das Netz zu spielen, haben doch alle das Tischtennis-Abzeichen erreicht. Sie mussten geschickte Aufgaben erfüllen und präsentierten Stolz die gewonnenen Medaillen. Die 6 - 7 Jahre Junioren sind: Luk, Rahim, Marvin, Peris, Otman, Fahima, es fehlten Jeremie und Nico.
Mit großem Können und Bravour lösten die Schüler 8 – 9 Jahre diese Aufgabe: Amando, Amelie, Elias, Lars, Marcus und Jan.

Nach der AG geht der Spielbetrieb weiter. Jeden Dienstag von 15.30 bis 16.30 gibt es in der Sporthalle eine Übungsstunde. Über neue Spielerinnen und Spieler würde sich der TSV Wanna und Übungsleiterin Inge Schulz sehr freuen. Tischtennisplatten sind genug vorhanden.

Kinder die Lust haben am Tischtennis sind herzlich willkommen.



von links: Rahim, Martin, Paris, Otmar und Fatima



von links: Amando, Amelie, Elias, Lars, Marcus, Jan

Bericht und Fotos Inge Schulz

Wanna, den 27.04.2015

Wanna Traditionsunternehmen unterstützt den TSV












Über neue Trikots können sich die Spieler der 1. Herren Tischtennismannschaft des TSV Wanna freuen. Als Sponsor konnte die Familie Reinsch gewonnen werden. Die Tierkörperverwertung Wanna wird von Axel Reinsch und seiner Frau Claudia geleitet, und mit Sohn Sebastian wächst schon die dritte Generation des 1909 gegründeten Unternehmens heran.

Die Spieler und die Verantwortlichen des TSV Wanna möchten sich nochmals herzlich bei den Sponsoren für die Unterstützung bedanken.



Das Foto zeigt Sebastian Reinsch und die Tischtennis Kreisligamannschaft des TSV Wanna
Auf dem Foto links Michael Heinsohn, Corvin Peters, Sebastian Hahn, rechts: Hendrik Schult, Hans-Werner Schult, Hans-Hermann Homeyer, Frank Homeyer.
Bildmitte Firmenchef Axel Reinsch

Wanna, den 18.01.2014

Super Beteiligung bei den Mini-Meisterschaften in Wanna

Niklas Schult, Florian Schepka, Bjarn Götjen und Maja von Müller sichern sich die ersten Plätze

Insgesamt waren am vergangenem Sonntag in der Sporthalle des TSV Wanna 18 Kinder am Start. Die „Minis“ zeigten in drei Altersklassen unter den Augen ihrer Eltern sehenswerte Ballwechsel. „Es war eine großartige Veranstaltung“, freuten sich Senior Erich Pietzsch, Inge Schulz, Dagmar Benger und Hans-Werner Schult. „Die Kinder hatten vor allem Spaß an unserem Sport, und einige haben deutlich ihr Talent bewiesen“, so Senior Erich Pietzsch. Für die Bestplatzierten heißt es nun im März 2014 sich beim Kreisentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Mädchen: Maja von Müller Neuenwalde.

Jungen 8-Jährige und Jüngere: 1. Niklas Schult Wanna, 2. Julia von Müller Neuenwalde, 3. Mathis Schwanemann Nordleda, 4. Clemens Wolf Krempel.

Jungen 9-/10-Jährige: 1. Florian Schepka Cadenberge, 2. Bennet Geidis Wanna, 3. Lukas Rüther Wanna, und Nico Schwanemann Nordleda.

Jungen 11-/12-Jährige: 1.Bjarn Götjen Wanna, 2. Jasper Böker Cuxhaven, 3. Leo Schwanemann Nordleda 4. Jendrik Geidis Wanna, 5.



Fritz Schlichting

Wanna, den 07.12.2012

Bundesweite Tischtennis-Aktion für Mädchen und Jungen

Super Beteiligung bei den Mini-Meisterschaften in Wanna - Mirco Frey, Michael Grizik und Vincent Wolf sichern sich die ersten Plätze

Insgesamt waren am Wochenende in der Sporthalle des TSV Wanna 18 Kinder am Start. Die „Minis“ zeigten in drei Altersklassen unter den Augen ihrer Eltern sehenswerte Ballwechsel. „Es war eine großartige Veranstaltung“, freuten sich Senior Erich Pietzsch, Inge Schulz, Dagmar Benger und Elke Steffens. „Die Kinder hatten vor allem Spaß an unserem Sport, und einige haben deutlich ihr Talent bewiesen“, so Elke Steffens.

Für die Bestplatzierten heißt es nun im März 2013 sich beim Kreisentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren. Über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide können sie bis hin zu den Endrunden der Landesverbände spielen. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar nach entsprechender Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale 2013.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Mädchen 9-/10-Jährige:
Katja Frey.

Jungen 8-Jährige und Jüngere:
1. Vincent Wolf Krempel, 2. Lukas Rüther Wanna, 3. Nils Hadeler Wanna, 4. Leon Steffens Wanna, 5. Jakob Schult Wanna, 6. Anthony Holscher Wanna, 7. Alexander Knorr Wanna.

Jungen 9-/10-Jährige:
1. Michael Grizik Cadenberge, 2. Ben Steffens, 3. Lennart Fürst und Jonas Hesse beide Cadenberge, 8. August Lutter Wanna, Finn Hadeler, Lukas Reyelt und Julian Schmutz alle Wanna.

Jungen 11-/12-Jährige:
1.Mirco Frey, 2. Tim Lorenz beide aus Wanna.



Fritz Schlichting


Wanna, den 19.01.2012

Bundesweite Tischtennis-Aktion für Mädchen und Jungen

Super-Minis:
Benjamin Weber, Jannes Schult und Dennis Arendt
gewinnen den Ortsentscheid

Die Sieger des Ortsentscheids der Tischtennis-mini-Meisterschaften heißen Benjamin Weber, Jannes Schult und Dennis Arendt. Die drei setzten sich in der Altersgruppe (8-Jährige und Jüngere, 9-/10-Jährige, 11-/12-Jährige) durch. Insgesamt waren am Wochenende in der Sporthalle des TSV Wanna neunzehn Mädchen und Jungen am Start. Die Minis zeigten in drei Altersklassen unter den Augen ihrer Eltern manch sehenswerten Ballwechsel. „Es war eine großartige Veranstaltung“, freuten sich die Ausrichter Inge Schulz, Erich Pietzsch, Damgmar Benger und Elke Steffens. „Die Kinder hatten vor allem Spaß an unserem Sport, und haben deutlich ihr Talent bewiesen.” Zudem dankten die Ausrichter den jungen Helferinnen Sarah Ebs, Julia Böhack, Kathrin Mohrmann und Jaqueline Wendt für die tatkräftige Unterstützung beim Zählen der Matches. „Heute ist es keine Selbstverständlichkeit mehr ehrenamtlich zu helfen. Deshalb vielen Dank!“

Für die Bestplatzierten heißt es nun am 17.03.2011 in Bad Bederkesa sich beim Kreisentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren. Über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide können sie bis hin zu den Endrunden der Landesverbände spielen. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar nach entsprechender Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale 2012. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der Minis im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Kaltenkirchen. Auf die Sieger des Bundesfinals wartet ein Besuch bei einer internationalen Großveranstaltung.

Die Ergebnisse im Überblick:

Jungen 8-Jährige und Jüngere:
1. Dennis Arendt, 2. Bennet Geidies, 3. Nils Hadeler, 4. Leon Steffens, 5. Jakob Schult

Mädchen/Jungen 9-/10-Jährige:
1. Jannes Schult, 2. Arne Neumann, 3. Bennet Thoms, 4. Jendrik Geidies, 5. Rike Wagner, Ben Steffens, Marvin Cohrs, Jannis Vohlken, Mattis Finck

Mädchen/Jungen 11-/12-Jährige:
1. Benjamin Weber, 2. Tristan Thoms, 3. Jonas Horn 1. Tamara Wagner und Lasse Finck



von links:
Inge Schulz, Benjamin Weber, Tristan Thoms, Jonas Horn



von links oben:
Jannes Schult, Arne Neumann, Bennet Thoms, Jendrik Geidies, Marvin Cohrs
von links unten:
Ben Steffens, Jannis Vohlken, Mattis Finck, Rike Wagner



von links:
Dennis Arendt, Bennet Geidies, Nils Hadeler, Leon Steffens, Jakob Schult